Montag, 24. August 2020

Hanfthal – Obritz 3:3 (3:1)

Testpiel, 24.8.2020
Sportplatz Hanfthal, 20

Schließlich Unentschieden im Montagabend-Testspiel zwischen dem UFC Hanfthal aus der niederösterreichischen 2. Klasse Weinviertel Nord und dem UFC Obritz aus der 1. Klasse Nordwest. Binnen kürzester Zeit hatte Hanfthal in der ersten Spielhälfte einen 0:1-Rückstand auf 1:1 und dann 2:1 gedreht sowie per Elfmeter am Ende der Halbzeit sogar auf 3:1 gestellt. Nach der Pause trafen die Obritzer bald zum 3:2 und konnten später auch noch auf 3:3 ausgleichen.
Der UFC Hanfthal wurde 1968 in der Weinviertler Ortschaft Hanfthal gegründet, die 1971 in die Stadt Laa/Thaya eingemeindet wurde. Bereits zuvor war in Hanfthal schon 1967 als inoffizieller FC Rackers in einer „wilden Liga“ mit Mannschaften aus Nachbardörfern Fußball gespielt worden. Die große Zeit der Vereinsgeschichte waren die 1990er Jahre: 1990/91 Meister der 2. Klasse Pulkautal und Aufstieg in die 1. Klasse, 1993/94 Meister der 1. Klasse Nordwest und Aufstieg in die Unterliga, 1994/95 Meister der Unterliga Nord-Nordwest und Aufstieg in die Oberliga und 1995/96 eine Saison in der Oberliga Ost. Zu mehr als einem Jahr in der Oberliga (unterhalb der 2. Landesliga) reichte es nicht und man stieg sogleich wieder ab, spielte dann noch eine Saison in der Unterliga Nord/Nordwest und war nach Klassenreform 1997/98 wieder in der 1. Klasse Nordwest. Nach Jahren in der 2. Klasse Pulkautal von 2010/11 bis 2016/17 spielt Hanfthal nunmehr seit 2017/18 in der 2. Klasse Weinviertel Nord.
Der Sportplatz wurde 1969 eröffnet. Die Lage auf dem Dorfanger, der zentralen Freifläche in der Mitte des Dorfes (Rundanger), rund um den herum das Dorf vor tausend Jahren planmäßig errichtet wurde, ist eine absolute Besonderheit.
Vor dem Spiel wurde Hanfthal besichtigt.

Kommentare:

  1. Dürfen wir Fotos auf unserer UFC Hanfthal Fb Seite Posten? Natürlich erwähnen wir deinen Besuch plus Link.

    AntwortenLöschen