Dienstag, 11. August 2020

Eibesthal – Hüttendorf 7:2 (2:1)

Testspiel, 11.8.2020
Sportplatz Eibesthal, 28

Eine klare Angelegenheit war am Dienstag das Freundschaftsspiel zwischen dem USC Eibesthal aus der niederösterreichischen 2. Klasse Weinviertel Nord und der USG Hüttendorf aus der früheren 3. Klasse Mistelbach und nunmehrigen Bezirksklasse Weinviertel. Bis zum 1:0 verging zwar eine halbe Stunde und kurz vor Pausenpfiff konnten die Gäste auf 2:1 verkürzen, doch gleich nach Wiederanpfiff schoss Eibesthal das 3:1 und traf in weiterer Folge noch vier Mal. Hüttendorf konnte noch ein zweites Mal treffen.
Die Ortschaften Eibesthal (750 Einwohnerinnen und Einwohner) und Hüttendorf (520 Einwohnerinnen und Einwohner) sind seit 1972 Teil der Stadtgemeinde Mistelbach.
Der USC Eibesthal wurde 1977 gegründet. Man spielte bis 1994 in der damaligen Union-Liga im Weinviertel, die man 1977/78 auch 1978/79 gewann. Nach der Eingliederung in den NÖFV begann man 1994/95 in der 3. Klasse B der damals zweiteiligen Mistelbacher 3. Klasse. 1995/96 stieg Eibesthal in der 2.Klasse Weinviertel Nord um, in der man seither spielt (2009/10 und 2010/11 in der umbenannten 2. Klasse Weinviertel B). Meist fand man sich in den eher unteren Tabellenrängen.
Der Sportplatz im Ortszentrum von Eibesthal wurde 1977 eröffnet. 1985/86 wurde das Spielfeld vergrößert, 1989 Flutlicht und Ballfangzaun errichtet und 2005 die Kantine umgebaut. Bemerkenswert am Gelände ist die Brücke über den Eibesbach zwischen Kabinen/Kantine und Spielfeld.

Keine Kommentare:

Kommentar posten