Sonntag, 5. Januar 2020

Aris Avatou – Keravnos Pernis 2:1 (0:1)

Griechenland, Gamma Ethniki, 1os Ómilos, 14i Agonistiki, 5.1.2020
Gipedo AOX, ca. 150

In der viertklassigen griechischen Gamma Ethniki drehte Aris Avatou in der zweiten Hälfte innerhalb von zwei Minuten das Spiel. In der ersten Hälfte hatten die Gäste GAS Keravnos Pernis (Γ.Α.Σ. Κεραυνός Πέρνης) aus dem ostmakedonisch-thrakischen Perni oft besser ausgesehen und waren auch in Führung gegangen. Doch nach der Pause lief es anders.
Der AMPS Aris Avatou (Α.Μ.Π.Σ. Άρης Αβάτου) wurde 1958 in dem 25km von der ostmakedonisch-thrakischen Stadt Xanthi entfernten Ort Avato (rund 1.000 Einwohnerinnen und Einwohner) gegründet. Nach Jahrzehnten im Unterhaus war der größte Vereinserfolg im Jahr 2017 der Aufstieg in die viertklassige Gamma Ethniki (Γ΄ Εθνική) – was wortwörtlich übersetzt ja dritte Liga bedeuten würde, aber falsche Ligennummerierung ist ja ein internationaler Trend des modernen Fußballs. Mit dem Bau eines ligatauglichen neuen Stadions in Avato wurde im Sommer 2019 begonnen, zwischenzeitlich spielt man im alten Stadion von Xanthi.
Das Xanthi-Stadion (Gipedo Xanthis, Γήπεδο Ξάνθης, oder Gipedo AOX, Γήπεδο ΑΟΞ) wurde 1908 eröffnet, wobei hier zunächst Turn- und Leichtathletikveranstaltungen des Athletikklubs von Xanthi Athlitikos Omilos Xanthis (AOX), Αθλητικός Όμιλος Ξάνθης (ΑΟΞ), stattfanden. Erst 1919, nach dem Ersten Weltkrieg und der griechischen Inbesitznahme des zuvor noch bulgarischen Westthrakien, fand hier das erste Fußballspiel statt. Das heutige Erscheinungsbild stammt im Wesentlichen aus dem Tribünenbau im Jahr 1970. In der Saison 1981/82 gab es erstmals einen Rasen am Spielfeld. 1988/89 wurde die überdachte Haupttribüne gebaut. Bis zur Versitzplatzung im Jahr 2000 bot das Stadion eine Kapazität von 12.000 Plätzen, danach 9.500. Die Sitzplätze der Längsseitentribünen sind Grün, in der Vereinsfarbe, welche der Fußballverein PAE Xanthi mit dem Sponsor Škoda 1991 annahm. Die Kurve ist in den traditionellen Vereinsfarben Rot-Weiß. Den Rekordbesuch gab es 1995/96 mit 11.724 Zuschauerinnen und Zuschauern bei einem Spiel gegen PAOK. Nach einem Streit mit dem Fußballverein Xanthi FC 2004 finden dessen Spiele seit 2004 in der neugebauten Xanthi FC Arena statt. Das Stadion ist weiter im Besitz des Gesamtverein AOX und wird regulär von Orfeas Xanthis (Ορφέας Ξάνθης) genutzt.
Vor dem Spiel wurde die Stadt Xánthi besichtigt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten