Dienstag, 7. Mai 2019

ATSV Sattledt – Union Edelweiß Linz 0:3 (0:2)

Oberösterreich, OÖFV-Cup, Semifinale, 7.5.2019
Voralpenkreuzarena, 200

Im Semifinale des oberösterreichischen Landescups verlor Fünftligist ATSV Sattledt gegen den viertklassigen Oberösterreichligisten Edelweiß Linz zunächst einen Spieler mit blutender Kopfwunde und erhielt dann binnen weniger Minuten zwei Tore zum 0:2. Damit war das Spiel weitgehend gelaufen und die Gäste gewannen schließlich verdient 0:3.
Der ATSV Sattledt wurde 1946 gegründet. Der größte Erfolge waren die Saisonen in der 1. Landesliga bzw. Oberösterreich-Liga 1995/96 bis 2011/12. Seither spielt man in der fünftklassigen Landesliga, erst Landesliga Ost und seit 2015 Landesliga West.
Die Voralpenkreuzarena hieß traditionell jahrzehntelang Waldstadion Sattledt, bis man das Stadion zur 70-Jahr-Feier des Vereins 2016 in Vereinbarung mit dem örtlichen Tourismusverband nach dem Sattledter Autobahnknoten Voralpenkreuz umbenannte. 2009 wurde eine ansehnliche neue Holztribüne eröffnet. Dazu wurde auch das Klubhaus mit Zubau ausgebaut.

Keine Kommentare:

Kommentar posten