Sonntag, 12. Mai 2019

Bergern – Atzenbrugg/Heiligeneich 2:2 (1:1)

Niederösterreich, 1. Klasse Nordwest-Mitte, 21. Runde, 12.5.2019
Karl-Payer-Sportanlage, 100

In einem kämpferischen Match bei Regen ging der USV Atzenbrugg/Heiligeneich in Führung, Bergern konnte aber noch vor der Pause ausgleichen und bald nach Seitenwechsel per Elfmeter seinerseits in Führung gehen. Die noch gegen den Abstieg kämpfenden Gäste glichen ebenfalls aus und eröffneten spannende Minuten in der zweiten Hälfte, in denen sowohl Bergern mit einem Lattenkreuztreffer als auch Atzenbrugg/Heiligeneich mit einem vergebenen bzw. vom Bergern-Goalie gehaltenen Elfmeter Matchbälle hatten.
Der SV Bergern wurde 1972 gegründet. Die Gemeinde Bergern im Dunkelsteinerwald war erst kurz zuvor im Jahr 1968 durch Zusammenschluss von Unterbergern, Oberbergern, Schenkenbrunn (mit den Orten Schenkenbrunn, Wolfenreith und der Rotte Paltmühl) und Geyersberg (mit den Orten Geyersberg, Nesselstauden, Scheiblwies, Maria Langegg und der Rotte Plaimberg) entstanden. 2017 stieg der SV Bergern mit dem ersten Meistertitel seit zwanzig Jahren aus der 2. Klasse Wachau in die 1. Klasse Nordwest-Mitte auf.
Die Sportanlage in Oberbergern ist nach dem langjährigen Obmann Karl Payer benannt, unter dem Tribüne und Klubhaus gebaut wurden.

Keine Kommentare:

Kommentar posten