Samstag, 10. Dezember 2016

Domžale - Maribor 3:2 (2:2)

Slowenien, 1. SNL, 21. krog, 10.12.2016
Športni Park Domžale, 1.700

Das slowenische Spitzenspiel der letzten Runde vor der Winterpause zwischen dem Drittplatzierten Domžale und Tabellenführer Maribor hielt, was es versprach, und wurde eine unterhaltsame Partie. Per Elfmeter begannen zunächst die Gäste zu Beginn den Torreigen der ersten Halbzeit. Doch schon wenige Minuten später konnte Domžale ausgleichen und ging mit einem Kunstschuss zum 2:1 ihrerseits in Führung. Kurz vor Ende der ersten Hälfte kam dann aber noch der erneute Ausgleich in einer kurzweiligen Halbzeit. Erneut jubeln konnte schließlich Domžale, die eine Viertelstunde vor Schluss trafen und mit dem Sieg jetzt mit zwar sieben Punkten Rückstand auf Maribor, aber elf Punkten Vorsprung auf den vierten Platz auf einem sicher scheinenden Europacupplatz liegen.
Für Stimmung im Stadion sorgte der bekannt melodisch supportende, teils mit Weihnachtsmannhauben ausgestattete Auswärtsblock. Nach der Pause wurde das Spiel mit schöner Pyro zusätzlich erhellt. Einstige Ultras Domžale gibt es schon länger nicht mehr. Ein Kind mit einem Megaphon und ein weiteres mit einer Trommel schreckten auf heimischer Seite nicht vor dem Einsatz ihrer Instrumente zurück.
Der NK Domžale wurde 1921 als ŠK Disk gegründet. 1931 spalteten sich aufgrund politischer Meinungsverschiedenheiten Mitglieder ab und gründeten den ŠK Domžale. 1938 wurden die beiden Vereine wieder fusioniert. Im jugoslawischen Fußball spielte der Nogometni Klub Domžale zunächst in den unteren Ligen und in den 1980er Jahren drittklassig. 1991 war man Gründungsmitglied der slowenischen ersten Liga nach der Unabhängigkeit des Landes, stieg aber gleich ab und spielte dann bis 1998 sowie nocheinmal 2002/03 in der zweiten Liga. Seither etablierte man sich dauerhaft als Erstligist, wurde 2007 und 2008 slowenischer Meister und 2011 Cupsieger. Im Europacup schied man nach beiden den Meistertiteln jeweils gegen Dinamo Zagreb in der Champions-League-Qualifikation aus. Zuletzt gewann Domžale 2016 in der 3. Qualifikationsrunde der Europa League das nicht hier sondern in der Hauptstadt Ljubljana im Stadion Stožice ausgetragene Hinspiel gegen West Ham United 2:1, verlor dann auswärts aber 3:0 und schied aus.
Der Športni Park von Domžale wurde 1948 eröffnet. Die große Tribüne mit 2.200 Sitzplätzen wurde 2003 bis 2004 erbaut und ergänzte die gegenüberliegende ältere niedrige Tribüne. Die Gesamtkapazität auf beiden Längsseitentribünen beträgt 3.100 Plätze.

Keine Kommentare:

Kommentar posten