Freitag, 30. Dezember 2016

Hull City - Everton 2:2 (1:1)

England, Premier League, week 19, 30.12.2016
Hull City Stadium, 20.111

Hull ging nach wenigen Minuten in Führung, aber musste den Ausgleich in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit durch ein Eigentor hinnehmen. Nach der Pause schoss Hull einen Freistoß zunächst an die Latte, traf aber mit dem nächsten Freistoß zur erneuten Führung. Wenige Minuten vor Schluss dann allerdings Everton mit dem erneuten Ausgleich. Für Hull waren es nach einem engagierten Spiel auf Augenhöhe mit Everton wohl eher verlorene Punkte im Abstiegskampf.
„Silverware, we don't care, we follow Hull City everywhere“ wurde auf den Rängen stolz gesungen. Ein bisserl blauer Rauch, der aus dem Auswärtssektor am Feld landete, feierte den Everton-Ausgleich zum 2:2.
Der Hull City Association Football Club wurde 1904 gegründet. Meist spielte man zweit- oder drittklassig. 2008 stieg Hull erstmals in die Premier League auf. In nur fünf Saisonen hatte man es von der vierten in die erste Liga geschafft. Seither stieg man zweimal ab und zweimal wieder in die Premier League auf, zuletzt 2016.
Seinen Vereinsnamen trägt der Hull City AFC unverändert seit der Gründung 1904. Aufgrund der schwarz-gelben Dressen und Vereinsfarben entstand der Spitzname Tigers für den Verein, seit 1947 ist auch ein Tiger im Vereinswappen. 2013 wollte der Privateigentümer des Vereins den seit über hundert Jahren bestehenden Vereinsnamen aus Marketinggründen in Hull City Tigers umändern, was große Fanproteste hervorrief. „I don't mind them singing ‚City till we die‘. They can die as soon as they want, as long as they leave the club for the majority who just want to watch good football.“ richtete der Besitzer den protestierenden Fans seines Eigentums aus. Er scheiterte mit seiner Umbenennung schließlich aber an einer Fristversäumnis.
2014 erreichte Hull erstmals das FA-Cup-Finale. Trotz Finalniederlage konnte man danach in der Europa-League-Qualifikation antreten, da Cupsieger Arsenal über die Meisterschaft einen Startplatz in der Champions League hatte. In der 3. Runde kam man gegen AS Trencín weiter, schied danach aber gegen Sporting Lokeren aus.
Kurzzeit-Rapid-Stürmer Jan Vennegoor of Hesselink spielte hier 2009/10 bevor er nach Hütteldorf kam. Nikica Jelavić tat dies 2014/15.
Das Hull City Stadium wurde 2002 als Neubau eröffnet. Das offiziell einen Sponsornamen tragende Stadion hat eine Kapazität von 25.404 Plätzen und beherbergt sowohl die Spiele des Fußballvereins Hull City AFC als auch des Rugbyvereins Hull FC.
Vor dem Spiel wurde die Stadt Kingston upon Hull besichtigt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten