Samstag, 31. August 2019

Cornetto – Randegg 0:7 (0:4)

Hobbyligacup Melktal-Zwettl, Achtelfinale, 31.8.2019
Sportplatz Haunoldstein, ca. 20
33°C

Kantersieg des HCU Randegg beim frisch aus der 2. Liga in die 1. Liga der Melktaler Hobbyliga aufgestiegenen FC Cornetto im seit 2014/15 ausgetragenen „Niederösterreich-Cup“ der Melktaler und der Zwettler Hobbyliga.
Der FC Cornetto wurde 1993 offiziell gegründet, auch wenn die Mannschaft bereits seit 1991 bestand. Bei der Vereinsgründung stand bei der Namenswahl auch FC Callipo zur Auswahl, in der Gründergeneration dürfte es also Eisliebhaber gegeben haben. 1996 wurde man Gründungsmitglied der Melktaler Hobbyliga, die 2000 und 2001 auch gewonnen werden konnte. Doch schon 2003 trat der FC Cornetto aus der Liga wieder aus, da man keine Mannschaft mehr für den Ligenbetrieb stellen konnte. Es gab weiterhin einzelne Turnierteilnahmen, bis der Verein nach einem Jahrzehnt Pause 2012 wieder in die Melktaler Hobbyliga einstieg. Im Sommer 2019 veröffentlichte der FC Cornetto eine aus vier Folgen bestehende Doku-Serie zu seiner Frühjahrssaison 2019 Mehr als ein Hobbyverein.
Der Sportplatz in Haunoldstein im niederösterreichischen Mostviertel wird wohl angesichts der hier sportlich Aktiven liebevoll „Glatze-, Bart- und Bauch-Arena“ benannt und ist seit 2012 die Heimstätte des FC Cornetto aus Loosdorf. Der SV Haunoldstein wurde 1976 gegründet und spielte bis 2011 spielte noch in der Melktaler Hobbyliga. Seither veranstaltet der Verein Sportfeste sowie Turniere und stellt anderen seine Sportanlage zur Verfügung, zeitweise auch dem USC Markersdorf und der TSU Hafnerbach.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen