Samstag, 7. Juli 2018

Austria Salzburg - FC United of Manchester 1:3 (0:2)

Testspiel, 7.7.2018
Erich-Misoph-Stadion, 1.200

Beste englische Chants der gutgelaunten Auswärtsfans auf der Haupttribüne und der bekannte Support der Salzburger Kurve hinter dem Tor sorgten bei diesem Freundschaftsspiel zweier als Fanvereine neugegründeten Klubs für ein Fußballfest. Es war auch der erste Auftritt der Salzburger Curva Viola nach internem Kurven-Konflikt im Frühjahr. Am Feld kamen die Salzburger nach dem 0:2 zur Pause zum Anschlusstreffer und hätten auch fast das 2:2 gemacht, stattdessen gab es dann aber das 1:3. Der FC United of Manchester spielt in der sechstklassigen englischen National League North.
Während die Salzburger Austria nach der feindlichen Übernahme durch den Dosenkonzern 2005 wiedergegründet werden musste, um die Tradition fortzuführen, wurde der FC United of Manchester als weltweit beachteter Fanverein im Jahr 2005 von ehemaligen Fans von Manchester United gegründet, für die dieser Klub nach der Übernahme in das Privateigentum von Malcolm Glazer nicht mehr ihr Verein war. Er hat sich mittlerweile fest etabliert und 2015 auch ein eigenes Stadion eröffnet. Dort fand im Februar 2017 bereits quasi als Hinspiel dieselbe Begegnung vor knapp 2.000 Zuschauerinnen und Zuschauern, davon 500 aus Salzburg, statt. Die hunderten Fans aus Manchester hatten in Maxglan schon vor dem Spiel u.a. beim gemeinsamen Anschauen des englischen WM-Spiels für beträchtlichen Bier-Umsatz gesorgt.
Das Austria-Stadion wurde im März im Rahmen eines Stadionnamensverkaufs an einen Sponsor gleichzeitig auch nach dem verstorbenen Fan Erich Misoph benannt, einem Gründungsmitglied des 1972 gegründeten 1. Anhängerklub Austria Salzburg. Beim letzten Besuch hier vor zweieinhalb Jahren gab es hier vor dem großen Krach noch zweite Liga zu sehen, heuer geht die Salzburger Austria in die zweite Saison in der viertklassigen Salzburger Liga.

Keine Kommentare:

Kommentar posten