Freitag, 7. Juni 2019

GAK – Stadl-Paura 1:1 (1:1)

Regionalliga Mitte, 30. Runde, 7.6.2019
Sportzentrum Weinzödl, 2.500

Der bereits als Meister und Aufsteiger in die 2. Liga feststehende GAK feierte am Freitagabend das vorläufig letzte Regionalligaspiel und seinen sechsten Meistertitel und Aufstieg in Folge. Das Spiel war eher Nebensache, nach schneller Führung der Gäste vom ATSV Stadl-Paura erzielte Marco Heil nach einer halben Stunde den Ausgleich. Er beendete eine Viertelstunde später nach drei schweren Knieverletzungen seine Karriere bereits mit 26 Jahren und wurde bei seiner Auswechslung mit Spalier seiner Mannschaftskollegen und Spruchbändern gefeiert. Mit einer eigenen „Captain“-Choreographie im Fansektor und groß begangener Abschiedszeremonie erfolgte in der Mitte der zweiten Hälfte der Abschied vom langjährigen Kapitän Gerald Säumel, der bei jedem Meistertitel seit der Neugründung dabei war und nun ebenfalls seine Karriere beendet. Zu Spielbeginn zeigte die GAK-Fankurve eine „Kultklub – 1902“-Choreographie. In der letzten halben Stunde wurde gegen Ende der Spielzeit hin der Support ausgelassener und der Pyroeinsatz intensiver. Mit dem Spruchband „Wir sind fertig mit dieser geilen Saison“ hatte man eine humorvolle Anspielung auf das „Wir sind fertig mit dieser Scheißsaison“ des Stadtrivalen.
Bei meinem Besuch hier vor drei Jahren in der sechstklassigen Unterliga stand der schnellstmögliche Durchmarsch von der untersten in die zweithöchste Spielklasse noch in den Sternen. Die in Eigenregie gebaute zweite Längsseitentribüne war damals noch neu. Seit dem Neubeginn nach der vierten Pleite 2012 in der 1. Klasse Mitte A 2013/14 spielt der GAK hier am vorherigen Trainingszentrum. Jetzt wird in Weinzödl ein großangelegter Umbau beginnen. Eine neue Haupttribüne soll gebaut und die Hintertortribüne überdacht werden, um hier zumindest die kleineren Zweitligaspiele austragen zu können. Die Kapazität wird aber bei 2.500 Plätzen bestehen bleiben. Nächste Saison 2019/20 wird während der Bauarbeiten komplett in Liebenau gespielt werden.

1 Kommentar: