Dienstag, 3. Mai 2016

Ślęza Wrocław - Piast Żmigród 3:0 (0:0)

Polen, III liga, grupa dolnośląsko-lubuska, 28. kolejka, 3.5.2016
Stadion Oporowska, 400

Nach etwas zäher erster Hälfte, schaffte es Ślęza Wrocław dann doch noch klar zu gewinnen. Es war ein Nachtragsspiel, nachdem das Wochenendspiel aufgrund eines regionalen Cupfinalspiels verschoben wurde. Darin verlor Ślęza Wrocław gegen die zweite Mannschaft des großen Stadtvereins Śląsk Wrocław, in dessen alten Stadion sie nunmehr spielen.
Der Pierwszy Klub Sportowy Ślęza Wrocław wurde am 16. Juni 1945 als I KS Wrocław gegründet, fünf Wochen nach der polnischen Übernahme der schlesischen Hauptstadt Breslau, das zum polnischen Wrocław wurde. 1949 wurde daraus erst KS Samorządowiec und nach einer Fusion KS Ogniwo und 1955 nach einer weiteren Vroclavia. 1956 erhielt der Verein den Namen I KS Ślęza Wrocław. Die größten Erfolge waren elf Saisonen in der dritthöchsten Spielklasse zwischen 1954 und 1995/96.
Das Stadion Oporowska wurde im damals deutschen Breslau in den 1920er Jahren als Fußballplatz mit Leichtathletikbahn errichtet. In den 1930er Jahren wurde Tribünenränge gebaut. Ab 1936 spielte hier im damaligen Sportpark Gräbschen die 1933 aus einer Fusion entstandene Breslauer SpVg 02. Die alten aufgeschütteten Böschungen des Stadionrunds Bild aus dem Jahr 1963 sind auch heute noch an einer Hintertorseite, die früher der Auswärtssektor war, hinter einer Sthalrohrtribüne zu sehen. Das heutige Stadion hat eine Kapazität von 8.346 Plätzen und war bis zu Eröffnung des EM-Stadions 2011 die Heimstätte von Śląsk Wrocław. Heute spielte hier auch noch deren zweite Mannschaft.

Keine Kommentare:

Kommentar posten