Montag, 13. August 2012

Red Bull - Rapid 0:2 (0:1)

Bundesliga, 4. Runde, 12.8.2012
Wals-Siezenheim, 16.600

Ein berauschender Nachmittag. Zwei herrlichen Tore, eines kaltblütig und eines der Marke Zaubertor, standen kaum gefährliche Aktonen der Dosen gegenüber. Rapid hat gegen einen schwierigen Gegner einfach gut gespielt. Ihr gefährlichster Torschuß, ein Elfmeter, traf die Spinnweben im zweiten Rang, aber nicht das Tor. Schade, daß Steffen Hofmann auch diesmal wieder die Latte getroffen hat. Hut ab vor Deni Alar (Man of the Week nach Donnerstagsspiel und heute) und vor allem vor Lukas Grozurek: Was für ein Goal!
Der dritte Auswärtssieg nach 2005 und 2008, den ich hier erleben durfte, seit der Dosenkonzern den Salzburger Fußball usurpiert hat, um hier seinen kulturellen Kahlschlag zu betreiben. Da wir hier also selten gewinnen, ist es umso mehr ein Genuß.
























Keine Kommentare:

Kommentar posten