Freitag, 3. August 2012

RFK Novi Sad (Omladinci) - FK Index 0:2 (0:1)

Testspiel, 1.8.2012
Stadion na Detelinari, ca. 60

Die Amateurmannschaft (Omladinci) des Zweitligisten RFK Novi Sad trat zu einem Freundschaftsspiel gegen die Kampfmannschaft des lokalen Viertligisten FK Index an. Die Gäste trafen jeweils zu Beginn der beiden Halbzeiten mit schnellen Toren. In der Pause wurde eifrig durchgewechselt. Ein nicht herausragendes, aber nett anzusehendes Fußballspiel − und vor allem eine höchst willkommene Abendunterhaltung. Denn das Stadion stand eigentlich nur zu Besichtigung an. Als aber ein älterer Herr mit regionaltypischer Fußballmatch-Ausstattung, einem Sackerl Vogelfutter, in Richtung Eingang ging, war klar, daß es hier heute einen Ground zu gewinnen gab.
RFK steht für Radnički Fudbalski Klub (Раднички фудбалски клуб, „Arbeiter Fußball Klub“). Der Verein wurde 1921 als NTK (Novosadski Trgovački Klub) gegründet. Aus NTK wurde später FK Radnički und 1954 schließlich RFK Novi Sad (РФК Нови Сад). 1956 fusionierte dieser mit dem FK Eđšeg. Der FK Eđšeg (vom ungarischen egység, serbisch Jedinstvo, „Einheit“) stand ab 1945 als ungarischer Verein der Stadt in der Nachfolge des 1910 bis 1945 bestehenden NAK (Novosadski atletski klub, Hoвocaдcки aтлeтcки клуб) bzw. ungarisch UAC (Újvidéki Atlétikai Club). Größter Vereinserfolg des RFK Novi Sad waren 1961 bis 1964 drei Saisonen in der ersten Liga Jugoslawiens. Seither spielt man zumeist, so wie auch heute, in der zweiten Liga.
Das Stadion na Detelinari (Стадион на Детелинари) liegt, wie der Name sagt, im Stadtviertel Detelinara. Es wurde 1966 eröffnet. Die Haupttribüne ist großteils mit Plastiksitzen versehen, eine überdachte kleine Loge in der Mitte bildet den Blickfang. Die Stufen der gegenüberliegenden Längsseite sind gesperrt und überwuchert. Hinter den Toren ist auf der einen Seite ein Trainingsplatz und auf der anderen Seite bereits das Nachbargrundstück.
In zwei Tagen in der Hauptstadt der nordserbischen Vojvodina wurden neben einer kleinen Auswahl an Fußballplätzen die Stadt Novi Sad besichtigt bevor am Donnerstagabend Rapid bei FK Vojvodina spielte.





























Keine Kommentare:

Kommentar posten