Montag, 10. September 2012

Petržalka - Spartak Vráble 1:3 (0:1)

Slowakei, 3. liga Západ, 6. kolo, 9.9.2012
Štadión FC Petržalka, 540

Das Frühjahr brachte für den FC Petržalka den traurigen Abstieg in die dritte Liga, doch der Sommer brachte einen Lichtblick: Mit der neuen Saison wurde eine neue Spielstätte eröffnet. Der Verein kehrte in den angestammten Stadtteil Petržalka zurück, nach den vielen Jahren des Exils innerhalb und außerhalb der Stadt Bratislava (im ehemaligen Stadion von Inter, in Senec und zuletzt am Platz von Rapid Ružinov), die der Aufgabe des traditionsreichen eigenen Stadions vor vier Jahren gefolgt waren. Die Jahre fern der Heimat waren mit dem sportlichen Absturz des Meisters und Champions-League-Teilnehmers 2008 einhergegangen.
Mit einer kleinen Stahlgerüsttribüne für 450 Sitzplätze und reichlich geschottertem Raum für Stehplätze rund ums Spielfeld reicht die neue Anlage für die derzeitigen Verhältnisse und bietet Platz für in den Sternen stehende Ausbauten. Soweit kann man aktuell aber ohnehin nicht denken. Das Spiel verliert Petržalka sang- und klanglos. Die Gäste aus Vráble gehen nach fünf Minuten aus einem Freistoß heraus in Führung und geben das Spiel bis zum Schluß nicht wirklich aus der Hand. Lediglich der Ehrentreffer wird den Heimischen durch einen Abwehrfehler gestattet.
Die Engeraufans ließen sich nicht bekümmern und sangen als gäbe es einen Kantersieg zu feiern („Immer wieder Engerau“).














































Kommentare:

  1. Petrzalka 2005 und 2008 slowakischer Meister, 2005 erfolgreich in der CL, steht vor dem Ende.
    Zu befürchten, dass der Spielbetrieb nun eingestellt wird.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das wäre ja furchtbar! Ich hoffe, es geht weiter!

      Löschen
    2. In der SLVK gehen scheinbar einige Vereine am Stock - darum wurde Klassenreform beschlossen:
      2. Liga zweigleisig
      3. Liga regional
      Petrzalka vorerst in 3. Liga Bratislava und Umgebung (bis 20 km) eingeteilt
      Teilnahme aber noch ungewiss

      Löschen
    3. Ja, die Ligenreform habe ich auch schon gesehen. Mal schauen.

      Löschen
    4. Petrzalka tritt nächste Saison nur noch unter Akademia Petrzalka in der letzten slvk. Liga auf :-(
      Ob sie weiterhin auf diesen gepachteten Platz spielen ist ungewiss, Option ist der Platz, wo sie ihr Training abhalten (Tribünenlos).

      Löschen