Sonntag, 3. Januar 2016

West Bromwich Albion - Stoke City 2:1 (0:0)

England, Premier League, 20. Runde, 2.1.2016
The Hawthorns, 23.218

Ein flottes Spiel, in dem es hin- und herwogte und beide Seiten ihre Szenen hatten. West Bromwich Albion ging nach der Pause in Führung. Stoke City, bei denen der Wiener Marko Arnautović spielt (mit „Arnie!“-Sprechchören von den Auswärtsfans besungen), glich aus. Doch WBA machte in der Nachspielzeit gegen nur mehr zehn Gäste dann noch den verdienten Siegestreffer.
Auf der Hintertortribüne sangen, nur durch eine doppelte Ordner- und Polizistenreihe getrennt, Auswärtsfans und heimischer stehender Fansektor nebeneinander. Die Heimfans hatten eine Trommel, die den Rhythmus machte.
Der West Bromwich Albion Football Club wurde 1878 als West Bromwich Strollers gegründet. Seit Ende 1879 oder Anfang 1880 trägt man den heutigen Namen. 1888 war West Bromwich Albion eines der Gründungsmitglieder der Football League und spielte den Großteil seiner Geschichte in der obersten englischen Liga. Historischer Tiefpunkt waren 16 Saisonen außerhalb der ersten Liga von 1986 bis 2002, mit dem All-Time-Low in der Drittklassigkeit 1991/92. Zuletzt spielte man 2009/10 ein Jahr zweitklassig. 1920 wurde WBA zum einzigen Mal englischer Meister, aber immerhin fünfmal wurde der FA-Cup gewonnen (1888, 1892, 1931, 1954 und 1968) sowie einmal der Ligacup (1966).
Der mental auffällige Austrianer Paul Scharner spielte hier von 2010 bis 2012.
Das Stadion The Hawthorns wurde 1900 eröffnet. Seinen Namen verdankt es von vormals hier wuchernden Weißdorn-Gebüschen (hawthorn), die im Zuge des Sportplatzbaus gerodet wurden. Im Jahr des Meistertitels 1920 wurden die erste Tribüne gebaut. Die Terraces an den Hintertorseiten wurden im Zuge der Sitzplatzpflicht 1994/95 abgerissen und durch die heutigen Tribünen ersetzt. Die Längsseiten stammen aus den Jahren 1979-82 (kleinere Längsseite, auf der ich mich befand) bzw. 2001 (Tribüne gegenüber). Der Rekordbesuch stammt aus dem Jahr 1937, als hier 64.815 Zuschauerinnen und Zuschauer ein FA-Cup-Spiel von WBA gegen Arsenal sahen. Heute gibt es hier 26.850 Sitzplätze. Eine Statue erinnert an den WBA-Rekordspieler (720 Spiele) und Rekordtorschützen (279 Tore) Tony Bown, der von 1961 bis 1981 hier spielte.
Vor dem Spiel wurde durch die Stadt West Bromwich spaziert.

Keine Kommentare:

Kommentar posten