Montag, 2. September 2013

Marienthal - Hof/L. 4:0 (3:0)

Niederösterreich, 1. Klasse Ost, 4. Runde, 31.8.2013
Sportplatz Marienthal, 120

Der Sieg der Gastgeber stand nie infrage. Bereits nach fünf Minuten fiel das Führungstor und nachdem die Gäste vom SC Hof am Leithaberge zwanzig Minuten später auch nur mehr mit zehn Mann spielten, konnten sie nur mehr wenig dagegenhalten.
Der Arbeitersportklub ASK Marienthal wurde 1908 gegründet. Den Fußball hatten englische Monteure hierher gebracht, die in der Textilfabrik Maschinen aufbauten. Von 1975 bis 1996 spielte Marienthal in der niederösterreichischen Landesliga.
Der Sportplatz wurde in den 1920er Jahren auf einem nicht mehr benutzten Mistplatz der Fabrik errichtet und in den 60er und 80er Jahren ausgebaut. Hinter einem Corner steht gut sichtbar eine große Tafel mit schönem Rapid-Wappen, auf der gegenüberliegenden Hintertorseite gibt es eine Werbebande des Austria-Anhangs.
Die Arbeitersiedlung Marienthal in Gramatneusiedl ist durch die sozialwissenschaftliche Studie über die Arbeitslosen von Marienthal in den 1930er Jahren ein Begriff. Vor dem Spiel wurde dazu durch die Siedlung spaziert.







































Keine Kommentare:

Kommentar posten