Montag, 20. April 2015

Echsenbach - Kirchberg am Wagram 0:1 (0:1)

Niederösterreich, Gebietsliga Nordwest/Waldviertel, 17. Runde, 19.4.2015
Sportanlage Echsenbach, 210

Der Tabellenletzte Kirchberg/Wagram siegte im Abstiegskampf beim Vorletzten Echsenbach im direkten Duell. Die Tabellenplätze wurden so getauscht. Echsenbach droht der Durchmarsch aus der 2. Landesliga in die 1. Klasse.
Der SC Echsenbach wurde 1963 gegründet. Bereits seit 1989 trägt der Verein einen Sponsornamen. Von 1995 bis 1997 spielte man schon einmal in der Unterliga. 2010 schaffte man es erneut in die Gebietsliga und feierte dann mit zwei Saisonen in der 2. Landesliga von 2012 bis 2014 die bisher höchste Ligazugehörigkeit. Nach dem Wiederabstieg ging es heuer sportlich steil nach unten.
Der Sportplatz in Hanglage oberhalb des Ortskerns wurde 1966 eröffnet. Das Klubhaus mit Tribünenvorbau wurde 1992/93 errichtet.
Die Echse ist hier in vielerlei Gestalt allgegenwärtig. Nur im Gemeindewappen der Waldviertler Ortschaft Echsenbach sind Ochsen und nicht eine Echse abgebildet. Denn eigentlich stammt der mittelalterliche Ortsname von einem Ritter Hadmar von Ochsenbach. Vom 12.Jh. bis in die Gegenwart wurde über verschiedene Schreibweisen Öchsenbach, Ossenpach, Oehsenpach, Ochsenbach, Exenbeckh und Exenbach im Lauf der Jahrhunderte aus Ochsenbach Echsenbach.



















































Kommentare:

  1. schöner platz auf am hügel über dem dorf gelegen. muss es mal auf a spiel dorthin schaffen. letztes jahr 2. landesliga west gegen krems wäre sicher super gewesen.
    es gibt übrigens aus der zeit, wo mein vater noch gelebt hat und wir regelmäßig spontane ausflüge ins waldviertel unternommen haben noch ein bild, wo ich neben echsi posiere. müsst ich mal raussuchen, wird nachgereicht.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Der Panoramablick auf die Ortschaft vom Sportplatz hinunter ist recht hübsch. Es gibt wahrscheinlich keinen Auswärtigen, der hierher kommt und ohne Echsenfoto wieder heimfährt. :-)

      Löschen