Sonntag, 13. Oktober 2019

Paganese – Avellino 3:1 (0:1)

Italien, Serie C, girone C, 9a giornata, 13.10.2019
Stadio Marcello Torre, 2.200

Paganese gewann nach Rückstand gegen Avellino noch mit späten Toren kurz vor Schlusspfiff. Bald nach Wiederbeginn nach der Pause hatte Paganese die Führung der Gäste aus der ersten Hälfte ausgeglichen und war nun spielbestimmend. Das 2:1 gab es aber erst in der 87. Minute. Das dritte Tor war dann Draufgabe.
Die Curva Nord der Paganese zeigte einige Minuten nach Spielbeginn eine Choreographie zum bengalenbegleiteten Spruch Sono nato per sostenere te („Ich wurde geboren, um dich zu unterstützen“). Unterhalb am Zaun stand das ganze Spiel über Sei la stella piu' bella che c'e! („Du bist der schönste Stern, den es gibt“). Fortan wurde die Stmmung immer besser und zum Torjubel gab es nocheinmal Feuer. Ein dreigliedriges Spruchband unterstrich weiters noch die Ultras-Mentalität.
Nach der Devise Solo per la maglia („Nur für das Trikot“) starteten die 400 Auswärtsfans ziemlich laut und engagiert in die Partie. Auch wenn es so nicht bis zum Ende blieb, war das dennoch ein sehr motivierter Einsatz.
Die Paganese wurde 1926 in Pagani als US Paganese gegründet. 1929 wurde daraus die US Fascista Paganese und 1931 die AS Pagani. Nach der kriegsbedingten Spielbetriebseinstellung ab 1943 wurde der Verein nach der Befreiung 1945 als US Paganese wiedergegründet. 1982 wurde daraus Paganese Calcio. 1989 ging der Verein pleite und wurde als Polisportiva Azzurra Paganese neugegründet. 1991 änderte man den Namen in AC Paganese. 1997 wurde die Spielberechtigung an San Marzano verkauft und ein anderer Verein der Stadt, die AS Real Paganese übernahm die Fortführung der Vereinstradition. 2003 benannte sich der Verein dann wieder Paganese Calcio.
1967 stieg die Paganese erstmals in die Serie D auf und 1976 in die Serie C, in der man bis 1982 (Abstieg aus der Serie C2) blieb. 1999 kehrte man aus dem Unterhaus wieder in die Serie D zurück, 2006 in die Serie C2 und 2007 stieg man weiter in die Serie C1 auf. 2011/12 musste man noch eine Saison in der viertklassigen damaligen Lega Pro Seconda Divisione spielen, seit 2012 spielt Paganese aber wieder drittklassig.
Das Stadio Marcello Torre wurde 1975 eröffnet, wobei es damals nur die Längsseitentribünen gab. Die betonierte Curva Sud, die heute nicht mehr der Auswärtssektor ist sondern durch eine Stahlrohrtribüne im Eckbereich ersetzt wurde, sowie das Stahlrohrgerüst der Curva Nord (2007) wurden später errichtet. Nach der Ermordung des Bürgermeisters von Pagani und Präsidenten von Paganese durch Mörder der Camorra 1980 wurde das städtische Stadion nach ihm benannt. Für die Universiade von 2019 in Neapel wurde hier wie auch in einigen anderen Standorten renoviert, u.a. das Dach der Gegentribüne erneuert sowie die Sitze ersetzt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten