Sonntag, 13. Oktober 2019

Nocerina – Gelbison 1:0 (0:0)

Italien, Serie D, girone H, 7a giornata, 13.10.2019
Stadio San Francesco d'Assisi, 600

Mit einem Weitschuss nach Konterlauf fünf Minuten vor Schluss gewann die Nocerina gegen die nach sechs Runden am zweiten Platz gelegenen Gäste aus Vallo della Lucania, deren Verein nach dem dortigen Berg Monte Gelbison benannt ist.
Über die ganze Länge der Curva Sud ist ein großes Banner Vive immortale la Nocerinita aufgehängt. Die Ultras standen in einem Bereich zusammen und sangen ihre Lieder auffällig langanhaltend. Der aktive Gästeanhang wirkte eher spaßorientiert.
Die Nocerina wurde 1910 als Associazione Giovanile Nocerina gegründet. 1972 wurde der Name in AC Nocerina geändert. Der Sitz ist in Nocera Inferiore, der Verein vertritt aber seit einer insolvenzbedingten Neugründung 1988 durch Übernahme der Polisportiva Nocera Superiore zur US Nocerina auch die (1851 abgetrennte) Nachbarstadt Nocera Superiore (Nocera Inferiore und Nocera Superiore heißt „Unter-“ und „Ober-“Nocera). Die größten Erfolge waren drei Saisonen in der Serie B 1947/48, 1978/79 und 2011/12. 2000 wurde der Verein wieder Associazione Giovanile Nocerina benannt und 2009/10 Associazione Sportiva Giovanile Nocerina. Medial um die Welt ging 2013 eine Farce um das Derby bei der Salernitana. Dem Nocerina-Anhang war trotz Tessera del Tifoso die Auswärtsfahrt behördlich verboten worden, woraufhin sie die Spieler mit nachdrücklicher Drohung aufforderten, nicht anzutreten. Nocerina begann zwar das Spiel, schöpfte aber gleich in der ersten Minute das Auswechselkontingent aus und nach zwanzig Minuten verließen dann fünf Spieler vorgeblich verletzungsbedingt das Match, woraufhin es abgebrochen wurde. Nocerina wurde aus der Liga ausgeschlossen und mit Zwangsabstieg bestraft. Der Trainer wurde für dreieinhalb Jahre und die fünf Spieler für ein Jahr gesperrt. Als ASD Città di Nocera 1910 begann der Verein 2015 in der nächsten Saison in der Eccellenza Campania neu und schaffte 2016 gleich den Aufstieg in die Serie D, in der man seither spielt. Seit 2016 nennt man sich ASD Nocerina 1910.
Mit dem Spitznamen Molosso (ein massiger und muskulöser Hund) wurde der Verein erstmals 1928 von einem Journalisten nach einem kampfbetonten Spiel bezeichnet. Seither hat sich der Hund zum Vereinssymbol entwickelt.
Das Stadio San Francesco d'Assisi wurde 1973 nach dreijährigen Bauarbeiten eröffnet und nach dem katholischen Heiligen Franz von Assisi benannt, da in der Nähe eine ihm geweihte Kirche, San Francesco al Campo, steht. Nach dem Aufstieg in die Serie B 1978 wurde das Stadion auf 15.000 Plätze ausgebaut, aber heute sind höchstens 9.080 Zuschauerinnen und Zuschauer zugelassen. In der zuvor offenen Hintertorseite im Norden wurde 2006 eine Gästetribüne errichtet.
Vor dem Spiel wurde die Stadt Nocera Inferiore besichtigt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten