Montag, 24. August 2015

Herzogenburg - Kilb 1:5 (0:2)

Niederösterreich, 2. Landesliga West, 2. Runde, 23.8.2015
Sportplatz Herzogenburg, 159

Eine herbe Niederlage setzte es für die Herzogenburger. Zu Beginn drückten sie auf das Kilber Tor, doch scheiterten am Abschluss. Auf der Gegenseite machten dagegen die Gäste aus zwei Chancen zwei Tore. In der zweiten Halbzeit gab es dann eine unterhaltsame Partie, welche Kilb meist bestimmte und 5:1 gewann. Die herzogenburger hatten viel pech und vergaben sogar einen Elfmeter.
Der SC Herzogenburg wurde bereits 1899 als Fußballmannschaft Herzogenburg gegründet und spielte sein erstes Spiel gegen die Vienna. 1927 wurde der Verein aber wieder aufgelöst. 1921 wurde in der Stadt auch der Arbeitersportverein Herzogenburg gegründet, der 1934 vom austrofaschistischen Regime gemeinsam mit allen sozialdemokratischen Vereinen verboten wurde. 1935 wurde dann der Sportclub Herzogenburg gegründet. Seit dem erstmaligen Landesliga-Aufstieg 1955 spielte Herzogenburg immer wieder einige Jahre in der höchsten niederösterreichischen Spielklasse, zuletzt von 2006 bis 2010.
Rapid war hier zur 75-Jahr-Feier 1974 (2:0 für Rapid) und 2001 in einem Freundschaftsspiel (7:1) zu Gast.
Die heutige Sportanlage wurde 1994 neueröffnet. Die Tribüne wurde 1992/93 errichtet, das Klubhaus in den Jahren zuvor. Seinen Rekordbesuch erlebte der Sportplatz bei einem U21-Länderspiel Österreichs gegen Spanien 1999 mit 3.100 Zuschauerinnen und Zuschauern.
Anschließend wurden Stadt und Stift Herzogenburg besichtigt, bevor es weiter zum nächsten Fußballspiel ging.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen