Mittwoch, 22. Juli 2015

ESV Wels - WSC Hertha 0:2 (0:0)

Oberösterreich, Landescup, 1. Runde, 21.7.2015
ESV-Sportplatz Wels, 200

Als frischgebackener Aufsteiger aus der 2. Klasse Mitteost in die 1. Klasse Mittewest traf der Welser Eisenbahner-Sportverein zum Saisonauftakt im oberösterreichischen Landescup im kleinen Welser Stadtderby auf den Landesligsten WSC Hertha. Der hohe Favorit hatte etws mehr vom Spiel, dennoch durfte der gut mitspielende ESV Wels lange Zeit hoffen. Erst in den letzten Minuten machten die Gäste ihre Tore und fixierten den Aufstieg.
Der Eisenbahner-Sportverein Wels wurde laut Manuel Fischer im Buch ... wenn der Rasen brennt ... 1940 gegründet. Die Chronik des ESV Wels führt zwar an, daß sich Eisenbahner bereits in der NS-Zeit zum Sport zusammengetan hatten, nennt als offizielles Gründungsjahr allerdings 1950. So wurde auch 2010 das 60-jährige Vereinsjubiläum gefeiert. 2007/08 ging man eine kurzlebige Spielgemeinschaft mit den Amateuren des LASK ein, die hier ihre Matches austrugen. Sonst spielte der ESV in der unteren Region des Ligensystems. Heuer schaffte man den Aufstieg aus der 8. und letzten Spielstufe in die vorletzte Klasse.
Eine überdachte Tribüne ziert den 1955 errichteten Fußballplatz, der im Jahr 2011 bereits einmal leer besichtigt worden war. Die Sportanlage des ESV umfasst mehrere Sportstätten.







































Keine Kommentare:

Kommentar posten