Montag, 22. April 2019

Dornbirn – Langenegg 3:0 (1:0)

Regionalliga West, 23. Runde, 22.4.2019
Stadion Birkenwiese, 1.127

Der FC Dornbirn wurde seinem Status als Tabellenführer der Regionalliga West und Zweitliga-Aufstiegskandidat gerecht und gewann vor über 1.000 Zuschauerinnen und Zuschauern gegen den Aufsteiger aus Langenegg. Nach anfangs noch eher ausgeglichener Partie war Dornbirn unter Strich schlussendlich die klar stärkere Mannschaft. Um den Meistertitel spielt auch noch der FC Kitzbühel mit, die allerdings am Nachmittag in Hohenems Punkte liegen ließen und den Abstand vergrößerten. Um die Zweitliga-Zulassung hat allerdings nur FC Dornbirn angesucht und sie von der Bundesliga auch erhalten.
Die Dornbirner White Devils supporteten mit Fahnen und Gesängen. Die 1994 gegründete, antirassistische Gruppe feiert heuer ihr 25-jähriges Jubiläum.
Der FC Dornbirn wurde 1913 gegründet. Der größte Vereinserfolg sind drei Saisonen in der höchsten österreichischen Spielklasse (Staatsliga/Nationalliga) 1960/61, 1963/64 und 1969/70. In den Jahren 1974 bis 1989 und 2009/10 spielte man in der Zweiten Division der österreichischen Bundesliga, wobei man 1979 bis 1987 in einer „Interessengemeinschaft“ genannten Spielgemeinschaft mit Schwarz-Weiß Bregenz als IG Bregenz/Dornbirn spielte. Zuvor hatte Dornbirn auch schon 1965/66 in der Regionalliga West eine Saison lang eine Spielgemeinschaft mit Austria Lustenau als SpVgg Lustenau/Dornbirn gebildet. Das letzte Zweitligajahr 2009/10 endete mit Lizenzverweigerung und Konkurs mit Schulden von 277.000 Euro.
In den Dornbirner Erstligasaisonen gewann Rapid hier 1960 vor 15.000 Zuschauerinnen und Zuschauern 1:3 und 1964 vor 12.000 2:6. Beim letzten Antreten hier gab es vor 4.000 ein 1:1-Remis.
Das schöne Stadion Birkenwiese wurde 1935 gleichzeitig mit der umliegenden Wohnsiedlung Birkenwiese in der Stadt Dornbirn errichtet. Für die kostspielige Zweitligasaison 2009/10 wurde eine fernsehtaugliche neue Flutlichtanlage installiert.

Keine Kommentare:

Kommentar posten