Mittwoch, 29. August 2018

Arsenal Tunari – Petrolul Ploiești 2:1 (0:1)

Rumänien, Cupa României, Turul 3, 29.8.2018
Stadionul Tunari, ca. 400

Der Drittligist aus Tunari setzte sich im rumänischen Cup nach anfänglichen Rückstand gegen den nach Konkurs und Vereinsauflösung 2016 wiedergegründeten und zuletzt 2017 aus der dritten wieder in die zweite Liga aufgestiegenen FC Petrolul Ploiești durch, bekannt als Rapids Europacup-Erstrundengegner am Weg ins Finale 1995/96.
Der Auswärtsanhang traf mit etwa halbstündiger Verspätung ein und sorgte ab dann für ordentliche Stimmung.
Der CS Arsenal Tunari wurde in den frühen 1990er Jahren gegründet. 2004 wurde der Verein in Clubul Sportiv Tunari umbenannt. Heute tritt man wieder als Arsenal auf und spielt in der Liga 3, Seria a III-a.
Das Stadion wurde im Jahr 2000 in nur drei Monaten in der nördlich von Bukarest liegenden Kleinstadt Tunari errichtet. Es bietet 1.000 Plätze. Im Frühjahr 2018 wurde es renoviert und es sieht hier heute komplett anders aus als noch vor ein paar Jahren.

Keine Kommentare:

Kommentar posten