Sonntag, 6. Januar 2019

Queens Park Rangers – Leeds United 2:1 (1:1)

England, FA Cup, 3rd round, 6.1.2019
Loftus Road Stadium, 11.637

In einem sehr unterhaltsamen Match setzten sich die Queens Park Rangers in hartem Kampf gegen den Ligakollegen Leeds United durch und stehen nun in der vierten Runde des FA Cups. In der ersten Hälfte ging QPR per Elfmeter in Führung, die Gäste glichen aber fast im Gegenzug aus. Eine Viertelstunde vor Schluss schoss QPR den Siegestreffer gegen den Championship-Tabellenführer aus Leeds. Mit QPR-Trainer Steve McLaren und Leeds-Trainer Marcelo Bielsa saß beiderseits Prominenz auf der Bank.
Die 3.148 Auswärtsfans aus Leeds füllten oberen und unteren Rang einer Hintertortribüne und supporteten immer wieder lautstark ihre Mannschaft. Das „Come on you Rs“ der Rangers-Fans war demgegenüber etwas seltener. Wie immer: Wenn dann allerdings viele einstimmen, wird so ein britisches Stadion schon recht laut. Leider nur manchmal.
Der Queens Park Rangers Football Club wurde 1882 als Christchurch Rangers gegründet. 1886 fusionierten diese mit dem 1884 gegründeten Fußballverein eines Internats St. Jude’s Institute benannten sich nach dem Londoner Stadtteil Queens Park Queens Park Rangers. Nachdem man an 14 verschiedenen Spielstätten gespielt hatte, ist man seit 1917 an der Loftus Road zuhause. In den Jahren 1931 bis 1933 und 1962/63 spielte man in der Hoffnung auf höhere Einnahmen im großen White City Stadium. 1968/69 spielte QPR erstmals für einen Saison erstklassig in der First Division. Weitere Erstligajahre folgten 1973 bis 1979, 1983 bis 1996 sowie zuletzt 2011 bis 2013 und 2014/15 in der Premier League. Der größte Erfolg war die Saison 1975/76, als man nur einen Punkt hinter Liverpool Zweiter wurde. Im UEFA-Cup erreichte QPR 1976/77 mit Siegen über Brann Bergen, Slovan Bratislava und den 1. FC Köln das Viertelfinale, wo man gegen AEK ausschied.
Das Loftus Road Stadium bzw. einfach die Loftus Road wurde 1904 im Bezirk White City im Westen Londons als Spielstätte des Shepherd's Bush FC eröffnet. Dieser Verein wurde aber 1915 während des Ersten Weltkriegs aufgelöst. 1917 zogen die Queens Park Rangers hier ein nachdem ihre bisherige Spielstätte bereits 1915 im Zuge der Kriegsführung von der britischen Armee beschlagnahmt worden war. Die erste Tribüne wurde 1919 errichtet. Von 1981 bis 1988 war hier als erstem Stadion im professionellen Fußball auf der Insel ein Kunstrasenteppich am Spielfeld verlegt − die damals gängige, mit Sand bestreute Variante. Die heutigen vier Tribünen bieten eine Kapazität von 18.439 Plätzen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten