Freitag, 23. März 2018

Wiener Neustadt - Rapid 1:0 (1:0)

Testspiel, 23.3.2018
Stadion Wiener Neustadt, 343

Testspielniederlage am Freitagnachmittag in Wiener Neustadt. Es war selbst für ein Testspiel eher grausam zuzusehen. Rapid hatte gegen den Zweitliga-Aufstiegskandidaten zwar mehr vom Spiel, war aber vor dem Tor wie so oft unbeholfen.
Steffen Hofmann durfte in der zweiten Halbzeit spielen.
Ein Testspiel dient naturgemäß dem Testen. So spielte der rekonvaleszente Christopher Dibon durch und Ivan Močinić kam in der zweiten Halbzeit wiederum zu etwas Spielpraxis. Im Tor spielte Knoflach 80 Minuten und wurde dann von Niklas Hedl, dem Sohn, abgelöst.
Auf Seiten des Zweitligisten spielte mit Roman K. ein Ex-Rapidler, über den durch seinen Wechsel auf die dunkle Seite Wiens der Stab gebrochen wurde. Mit Alex Sobczyk und Denis Bošnjak spielten auf Seiten der Wiener Neustädter zwei an sie verliehene Rapidler. Der in guter Erinnerung verbliebene Ex-Rapidler Hamdi Salihi spielte diesmal nicht bei ihnen.

Kommentare:

  1. Schöne Bilder, netter Bericht. Einzig der Satz " wurde dann von Niklas Hedl, dem Sohn, abgelöst" erfüllt den "Tatbestand" der Un Vollständigkeit. GWG Fritz

    AntwortenLöschen