Freitag, 1. Juli 2016

Rapid - Rubin Kasan 1:0 (0:0)

Testspiel, 1.7.2016
Peter-Lisec-Stadion Hausmening, 2.000

Im zweiten Test gegen einen großkalibrigen Gegner in der heurigen Sommervorbereitung spielte Rapid bei über 30 Grad und brütender Hitze gegen den russischen Erstligisten Rubin Kasan. Gegen sie war Rapid 2004 und 2007 im Europacup jeweils weitergekommen. Rubin Kasan hat sich davon aber nicht wie später Aston Villa nachhaltig demoralisieren lassen sondern hat danach 2008 und 2009 als Provinzklub die russische Meisterschaft und 2012 den Cup gewonnen.
In einer Woche startet mit dem vorgezogenen Cupspiel der Ernst des Lebens für Rapid, für Rubin Kasan war es hingegen das erste Spiel in ihrer Sommervorbereitung. Diesmal spielte für Rapid nicht eine Garnitur 60 Minuten und eine zweite Mannschaft 30 Minuten, sondern Trainer Büskens wechselte einzeln durch. Die erste Stunde spielte im Tor wieder EM-Rückkehrer Ján Novota. Das Tor des Nachmittags schoss mit einer sehr schönen Aktion Neuzugang Joelinton. So kann er gern öfters treffen.
Erst voriges Jahr war Rapid hier ebenfalls im Stadion des niederösterreichischen ASK Hausmening zu Gast gewesen, damals in einem Vorbereitungsspiel gegen den FSV Frankfurt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten