Samstag, 20. September 2014

Bischofstetten - Leonhofen 4:3 (2:3)

Niederösterreich, 1. Klasse West/Mitte, 6. Runde, 19.9.2014
Sportanlage Bischofstetten, 110

Von Beginn an entwickelte sich hier ein furioses Fußballmatch. Die Gäste vom 1. FC Leonhofen, einem Verein der Orte St. Leonhard/Forst und Ruprechtshofen, gingen bereits eine Minute nach Ankick mit einem sehenswerten Schuss ins Kreuzeck in Führung. In dieser Tonart ging es weiter: Ein schön herausgespielter Ausgleich zum 1:1, das 1:2 durch zweiten Ball nach einem abgewehrten Freistoß, der von den Bischofstettnern erneut schön herausgespielte Ausgleich zum 2:2 und als emotionaler Höhepunkt in der Nachspielzeit der ersten Halbzeit ein Elfmeter für Leonhofen, der das heimische Publikum richtig zum Kochen brachte und zu einigen untergriffigen Verwünschungen gegen den Schiedsrichter führte. Nach der Pause dominierte Bischofstetten das Spiel, drehte die Partie um und gewann schließlich verdient. Die Tore waren wiederum sehenswert: Ein direkt verwandelter Freistoß und ein Heber zum Siegtreffer zum 4:3.
Die Sportunion Bischofstetten wurde 1949 gegründet und betreibt mehrere Sportarten. Die Fußballsektion wurde 1959 gegründet. 2009 wurde das Klubhaus erweitert. Der Sportplatz liegt neben einem Kukuruzfeld, aus dem bemerkenswerterweise die darin versenkten Bälle wiedergefunden wurden, sowie der Eisenbahntrasse der 2010 vom Land Niederösterreich eingestellten Schmalspurbahn von Ober-Grafendorf nach Mank, die aufgrund der krummen Linienführung „Krumpe“ genannt wurde. Eine Besonderheit ist die Platzierung der Ersatzbänke hinter den Cornerfahnen einer Hintertorseite.
Anschließend ging es wenige Kilometer weiter zum nächsten Spiel in Mank.



































Keine Kommentare:

Kommentar posten