Montag, 28. Mai 2012

Piast Gliwice - Zawisza Bydgoszcz 3:0 (2:0)

Polen, I liga, 34. kolejka, 27.5.2012
Stadion Piasta, 9.362

Piast Gliwice brauchte in der letzten Runde zumindest einen Punkt für den ersten Tabellenplatz. Die Gäste von Zawisza Bydgoszcz mußten gewinnen, um den zweiten Aufstiegsplatz zu sichern. Bei einer Niederlage wäre für Piast möglicherweise sogar ein Entscheidungsspiel zweier dann ex aequo Zweitplatzierter um den Aufstieg im Raum gestanden. Piast hatte im Spiel aber von Anfang an das Sagen, gewann ohne Probleme das Spiel und damit auch die zweite Liga. Tüpferl am i war das Freistoßtor zum 3:0.
Der Gästeblock war angesichts der Ausgangslage (ebenso wie das ganze Stadion) voll und sehr engagiert bei der Sache. Auch nachdem klar war, daß es sich für sie nicht ausgehen wird. Von heimischer Seite gab es eine (gesponserte) stadionfüllende Zettelchoreographie zu Beginn und vom Piast-Fanblock mehrere optische Einlagen und lautstarken Support.
Das Highlight zum Abschluß der beiden Tage in Oberschlesien gemeinsam mit Daniel, in Gliwice in freundlicher Gastfreundschaft von Bartek.
GKS Piast Gliwice (offiziell Gliwicki Klub Sportowy Piast) wurde 1945 gegründet. Ab 1957 spielte der Verein stets in der zweiten Liga, bis 2008 erstmals der Aufstieg in die Ekstraklasa gelangt. 2010 ging es wieder hinunter, bis nun wieder der historische zweite Aufstieg gelang. Größter Erfolg neben den Erstligasaisonen waren zwei Einzüge ins Cupfinale 1978 und 1983.
Das neue Stadion von Piast wurde 2011 mit einer Kapazität von 10.037 Plätzen eröffnet. Das zuvor an dieser Stelle befindliche alte Stadion hatte die Erstligakriterien nicht erfüllt, weswegen Piast nach dem Aufstieg 2008 seine Heimspiele auswärts bestreiten mußte. Ab 2010 wurde dann in schneller Bauzeit anstelle des alten Stadions ein Neubau errichtet. Der Einfachheit halber wurden die Pläne des Neubaus im deutschen Paderborn erworben und dieses Stadion nachgebaut.
De Geschichte des alten Stadions reichte vor den Zweiten Weltkrieg zurück, als an diesem Ort im damals deutschen Schlesien Vorwärts-Rasensport Gleiwitz am Jahnplatz spielte.
Die schöne Innenstadt wurde bei einem Stadtrundgang besichtigt. Dabei wurde auch ein Blick in das verfallene alte Stadion XX-lecia PRL geworfen. Am Vormittag war andernorts ein Spiel von Szombierki Bytom und am Vortag ROW Rybnik besucht worden.












































Kommentare:

  1. Wie gefällt Ihnen das Stadion in Gleiwitz. Nächste Saison Ich lade Sie ein Spiele Ruch Chorzow. Da das Spiel in diesem Stadion. Wir werden renoviert, sondern werden, verfolgt von einer neuen

    CHORZOWSKI - ( Marcin)

    AntwortenLöschen
  2. Oh, ich habe nicht gewußt, daß Ruch in Gliwice spielen wird. Ich finde alte Stadien schöner als Neubauten. Aber ich möchte einmal zu einem großen Spiel im Stadion Śląski kommen, wenn das Dach fertig sein wird.

    AntwortenLöschen