Sonntag, 13. April 2014

Real Millonarios - ISG 0:3 (0:1)

Wien, DSG, 1. Klasse A, 15. Runde, 12.4.2014
Sportanlage Kaiserwasser, ca. 10

Mit gleich zwei Ausschlüssen und drei Gegentoren verloren die Real Millonarios das Spiel. Sie zeigten sich über die Schiedsrichterleistung sehr unzufrieden.
Die Hobbymannschaft FC Real Millonarios wurde 2007 gegründet. Ganz der Pubertät entwachsen dürfte man noch nicht sein, zeigt das Vereinswappen doch eine nur wenig bekleidete Frau − und das in der katholischen Diözesan-Sportgemeinschaft. Der Name ist eine mehr oder minder kreative Kombination aus Real Madrid und den Millonarios aus dem kolumbianischen Bogotá.
Der Besuch hier galt hauptsächlich dem Sportplatz, denn auf dem abgeschlossenen Gelände in Kaisermühlen finden nicht oft öffentlich zugängliche Spiele statt. 1953 errichtete die damalige Länderbank hier am Kaiserwasser, einem Altarm der Donau, ein Freibad und Sportstätten für ihre Beschäftigten. 1991 wurde das Gelände in Sportanlage der Bank Austria umbenannt. 2013 wurde die Anlage neugestaltet, ein Tagungszentrum für Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Bank errichtet und das ganze UniCredit Center Am Kaiserwasser benannt. So spiegelt sich in den Namen der Anlage auch ein Stück österreichischer Bankengeschichte.































Keine Kommentare:

Kommentar posten