Sonntag, 9. Juni 2013

Nové Mesto nad Váhom - Spartak Vráble 0:2 (0:1)

Slowakei, 3. liga Západ, 29. kolo, 8.6.2013
Štadión AFC Považan Nové Mesto nad Váhom, 200

Mit nicht unvermeidbaren Gegentreffern und einem vergebenen Elfmeter verliert Nové Mesto das Spiel gegen Spartak Vráble. Sie hatten das Spielglück an diesem Tag nicht auf ihrer Seite.
Der heimische Fanblock sorgte für etwas Stimmung und verabschiedete die Mannschaft im letzten Saisonheimspiel mit einer Choreographie zum Spielende. Einer von ihnen verbarg sein Antlitz die ganze Zeit über mit Horrorfilmmaske und Kapuze..
Der heutige AFC Nové Mesto nad Váhom führt das Gründungsjahr 1922, als hier der ŠK Javorina und der ŠK Nové Mesto nad Váhom entstanden. 1928 wurde Slávia gegründet und es gab in jenen Jahren in der Stadt auch noch die Vereine Orol (Adler) und den jüdischen Klub Makkabi. 1932 wurde der Fusionsverein AC Nové Mesto gegründet, der schließlich 1941 sein Tätigkeit beenden mußte. Nach dem Zweiten Weltkrieg spielte von 1952 bis 1958 ein Verein namens Tatran, der 1958 mit Dukla zu TJ Považan fusionierte. In den 70er Jahren spielten sie auch bereits einmal in der zweiten slowakischen Liga (die dritte tschechoslowakische Spielklasse). 1994 wurde der bislang auch eine Leichtathlektiksektion umfassende Verein aufgeteilt, die Fußballer traten ab dann als AFC VTJ Považan Nove Mesto an, heute nur mehr als AFC Nové Mesto nad Váhom.
Das Stadion wurde Anfang der 1960er Jahre errichtet. Die Haupttribüne ist noch nicht mit Plastiksitzen versehen, sondern es gibt noch stilechte schöne alte Holzbänke.
Vor dem Spiel wurden im Rahmen einer Besichtigungstour zwei nahe Burgruinen besucht und ein kleiner Blick in das Stadtzentrum geworfen.













































Keine Kommentare:

Kommentar posten