Sonntag, 31. März 2013

Mehrnbach - Lohnsburg 2:3 (2:2)

Oberösterreich, 2. Liga West, 15. Runde, 30.3.2013
Sepp-Weidlinger-Stadion, 110

Ein für die achte und letzte Liga gutes Match, das vor allem mit Spannung und Dramatik, aber auch mit schönen Toren blendend unterhielt. Es gab manch ruppige Szene und manch hitziger Kommentar wurde zwischen Heim- und Gästeanhängern gewechselt. Die als Tabellenführer gekommenen Gäste vom FC Union Lohnsburg sahen sich mit engagierten Mehrnbachern konfrontiert, die auch in Unterzahl stets ebenbürtig waren. Das späte Siegestor in der 89. Minute fiel eigentlich gegen den Spielverlauf.
Die Union Mehrnbach wurde 1966 im gleichnamigen Innviertler Ort gegründet. Größte Vereinserfolge waren die Aufstiege 1979 und 2005, denen aber wieder die Rückkehr in die 2. Klasse bzw. heute 2. Liga folgten. Der Sportplatz ist nach dem heute 93-jährigen Josef Weidlinger benannt. Er ist seit der Gründung dabei und Funktionär, ab 1986 war er Obmann und ist heute (Ehren-)Präsident. Eindruck macht die Tribüne, die auf der Böschung mit Bänken und dem vorgezogenen Dach des 1986/87 errichteten Kabinenhauses geschaffen wurde.
Ersatzbänke und Coaching Zone im klassischen Sinne gibt es nicht: Betreuer und Ersatzspieler nehmen auf der untersten Sitzreihe der Tribüne Platz.
Anschließend ging es ins benachbarte Ried im Innkreis.































Keine Kommentare:

Kommentar posten