Sonntag, 16. Juli 2017

Schwaz - Rapid 0:2 (0:1)

ÖFB-Cup, 1. Runde, 16.7.2017
Silberstadt-Arena, 1.600

Nach frühem Führungstreffer unter der heißen Sonne Tirols gewann Rapid das ÖFB-Cup-Erstrundenspiel beim Tiroler Regionalligisten Schwaz. Die Schwazer hatten ihren Matchball zum Ausgleich (abgewehrt von Strebinger), aber Rapid vor allem in der zweiten Halbzeit mehr vom Spiel.
Das erste Pflichtspiel der neuen Saison war ein besonderes Spiel: Es war das 528. Pflichtspiel Steffen Hofmanns für Rapid. Er ist nun alleiniger Rekordspieler Rapids. Nach seiner Einwechslung zur zweiten Halbzeit wurde der Beste auf der Welt vom Auswärtsblock gefeiert und besungen: „Rekordspieler, Rekordspieler bist du, nur du.“
Der SC Schwaz wurde 1921 als Fußball Klub Schwaz gegründet. 1932 wurde der Meisterschaftsbetrieb aufgenommen. Seit dem Aufstieg in die Tiroler Landesliga (A-Klasse) 1947 spielte man nie mehr tiefer als in dieser Spielklasse. 1950 bis 1953 und 1955 bis 1957 spielte der nunmehrige SC Schwaz in der zweitklassigen Arlbergliga (Tirol und Vorarlberg) sowie 1966 bis 1968 in der zweitklassigen Regionalliga West (Salzburg, Tirol und Vorarlberg). Wie schon 1979 bis 1985 und 2008 bis 2010 spielt Schwaz derzeit seit 2013 in der nunmehr drittklassigen Regionalliga West. 2009 und 2011 gewann man den Tiroler Cup.
Das Sportzentrum Schwaz wurde 2004 nach zweijähriger Bauzeit als neue Sportanlage der Stadt Schwaz und regionales Sportzentrum für die Umlandgemeinden im Vorhof der katholischen Privatschule Paulinum eröffnet. 2014 erhielt die Anlage den Namen Silberstadt-Arena, da die Stadt „das Thema Silber als zentrales Marketingelement“ betonen wollte.
Vor dem Spiel wurde die Silberbergbaustadt-Stadt Schwaz besichtigt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten