Dienstag, 3. Juni 2014

FAC - Austria Salzburg 2:2 (0:1)

Relegation Erste Liga, Hinspiel, 2.6.2014
FAC-Platz, 3.100

Ein spannendes Match bot das erste Spiel der Relegation zwischen dem FAC und der Austria Salzburg. Genau so dramatisch stellt man sich ein Relegationsspiel vor. Die vor Beginn favorisierten Salzburger gingen Ende der ersten Halbzeit in Führung. Doch nach der Pause kam der starke FAC, der von Beginn an auf Augenhöhe gespielt hatte, auf und drehte das Spiel um. Als es eher nach dem 3:1 für die Floridsdorfer ausgesehen hatte, fiel das 2:2 in der letzten Minute der Nachspielzeit. Das Tor bietet der Austria Salzburg dann doch noch eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel.
Für Stimmung am Platz sorgten von Anfang bis zum Schluß die tausend Salzburger Auswärtsfans, die alles boten, was man aus ihren Bundesligazeiten noch in Erinnerung hatte. Bei den Torjubeln merkte man, wie freudig-angespannt sie das Wiedererreichen des bundesweiten Rampenlichts ersehnen. Man muß sie nicht mögen − tue ich nämlich nicht − um großen Respekt für ihren Weg zu haben, ihrem Verein und ihren Farben treu geblieben zu sein und es aus dem Nichts bis hierher an die Schwelle des Profifußballs geschafft zu haben.
Beim FAC hat sich ja zuletzt baulich einiges getan, von den hohen Anforderungen für die zweite Liga ist der FAC-Platz aber noch ein gutes Stück entfernt, weswegen man im Aufstiegsfall zunächst ins Happel-Stadion ausweichen würde. Eine Parallele zu Austria Salzburg, deren Sportplatz in Maxglan auch nicht zweitligatauglich ist, weswegen sie im Fall der Fälle ins Stadion im oberösterreichischen Vöcklabruck gehen würden. Der FAC-Platz bestand die Belastungsprobe an diesem Abend jedenfalls. Eigentlich hätten noch hunderte weitere Leute hereingepaßt, da hinter den Toren genug Platz frei blieb.






































































Keine Kommentare:

Kommentar posten