Mittwoch, 26. September 2018

Mattersburg – Rapid 4:5 i.E., 1:1 n.V. (1:1, 1:1)

ÖFB-Cup, 2. Runde, 26.9.2018
Pappelstadion, 5.300

Eine weitere der zahlreichen mühsamen Partien in Mattersburg gewann Rapid erst sehr knapp im Elfmeterschießen. Die im Vergleich zum Dosen-Auswärtsspiel in Bestbesetzung antretende Mannschaft ging zwar Ende der ersten Hälfte in Führung und war optisch überlegener, konnte sich aber mit nicht überzeugender Leistung gegen die Mattersburger nicht durchsetzen und kassierte per Elfer auch den Ausgleich. Chancen waren da, aber es ging ohne weitere Treffer in Verlängerung und Elferschießen.
Nach zwölf Jahren wieder einmal ein Rapid-Cupspiel im Mattersburger Pappelstadion. Damals gab es im April 2006 im Viertelfinale eine 1:0-Niederlage. Dazwischen hatte Rapid auch 2011 zuhause im Hanappi-Stadion, ebenfalls im Viertelfinale, gegen sie gespielt und 2:0 gewonnen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten