Montag, 8. September 2014

Zagłębie Sosnowiec - Rozwój Katowice 1:3 (0:0)

Polen, II liga, 7. kolejka, 6.9.2014
Stadion Ludowy, 1.200

Ein recht ruppig und mit vielen Fouls geführtes Spiel verlief recht ausgeglichen bis die Heimischen von Zagłębie Sosnowiec nach etwa einer Stunde Spielzeit den Führungstreffer schossen. Sie verspielten die drei Punkte aber noch ziemlich katastrophal und unter lauten Unmutsäußerungen des Publikums. Die diesbezüglichen Sprechchöre in den Schlussminuten waren das einzige atmosphärisch Nennenswerte, da die Ultras das Spiel boykottierten und Rozwój Katowice keine aktive Fanszene besitzt. In den sonst unbenutzt bleibenden Auswärtssektor wurden die Zagłębie-Nachwuchsspieler gesetzt, die vor Matchbeginn geehrt wurden.
Der Verein Zagłębie Sosnowiec nennt als Gründungsjahr 1906, als hier der erste Sportverein KS Milowice gegründet worden war. Vorgängervereine waren der 1908 gegründete TS Union Sosnowiec und die nach dem Ersten Weltkrieg gegründeten Vereine TS Victoria Sosnowiec (1918) und KS Sosnowiec (1919), die 1931 zu Unia Sosnowiec fusioniert wurden. Nach der Auflösung unter deutscher Besatzung im Zweiten Weltkrieg wurde 1945 ein neuer Verein gegründet, der im kommunistischen Regime mehrere Namen trug bis er 1962 den Namen Zagłębie Sosnowiec erhielt und diesen seither (mit Unterbrechung 1993/94) trägt. Von 1955 bis 1992 spielte man 34 Saisonen in der ersten Liga. In den 1960er und 70er Jahren hatte der Verein seine große Zeit, erreichte viermal den zweiten Platz und dreimal den dritten Platz. Zweimal gewann Zagłębie jeweils zweimal hintereinander den polnischen Cup (1962, 1963, 1977 und 1978). Seither erreichte man die erste Liga nur 2007/08 noch einmal, was aber in Zwangsabstieg nach einem Korruptionsskandal endete.
Das Stadion Ludowy („Volksstadion“) wurde 1956 als Stadion für 40.000 Zuschauerinnen und Zuschauer eröffnet. Ein großer Teil der einstigen Plätze im Oval sind heute nur mehr von Gras überwachsene Böschungen. 2007 wurde die Haupttribüne überdacht und 2008/09 wurde das Stadion zuletzt modernisiert. Es hat heute eine Kapazität von 7.000 Plätzen.
Zuvor war an diesem Tag bereits ein erstes Spiel besucht und die Stadt Sosnowiec besichtigt worden.





































Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen