Freitag, 10. Mai 2013

Groß Gerungs - Horn-Amateure 0:0

Niederösterreich, Gebietsliga Nordwest/Waldviertel, 17. Runde, 9.5.2013
Sportplatz Kreuzberg, 200

Ein eher klassisches 0:0 ohne große Szenen auf beiden Seiten lieferten sich Groß Gerungs und die Amateurmannschaft des SV Horn. Den schwarz-orangen Heimischen, Aufsteiger aus dem letzten Jahr, hätten drei Punkte im Kampf gegen den Abstieg mehr geholfen.
Der Fanclub des USV Groß Gerungs unterstützte seine Mannschaft mit zwei selbstgebastelten Hupen-Höllenmaschinen.
Der USV Groß Gerungs wurde 1951 gegründet. In den ersten Jahren tat man sich hier aber noch schwer, von 1959 bis 1965 war der Spielbetrieb sogar ganz eingestellt, da man zuwenig Spieler fand. In den folgenden Jahrzehnten bewegte man sich zwischen 1. und 2. Klasse, 1993 ging es dann erstmals hinauf in die damalige Unterliga Nordwest/Waldviertel, die heutige Gebietsliga, in der man sich einige Jahre halten konnte. Zuletzt gewann man 2011/12 die 1. Klasse Waldviertel und stieg in die Gebietsliga auf.
Der Sportplatz wurde 1956 eröffnet. 1980 wurde die Anlage ausgebaut. Zum fünfzigjährigen Jubiläum 2001 wurde groß renoviert, die Tribüne gebaut sowie die Terrasse überdacht und unterkellert. Zuletzt wurde zum 60-jährigen Jubiläum 2011 die Tribüne überdacht.
Vor dem Spiel wurde ein Blick ins Stadtzentrum geworfen.











































Kommentare:

  1. nett dort. und das matchankündigungsschild ist ja mehr als posh.
    und dann gibt's da gleich zwei - offenbar von gleicher hand gebaute - dröhnende hupmaschinen. hoffe das war halbwegs erträglich...
    lg, shtopp glazer

    AntwortenLöschen
  2. Die volle Leistung der Hupmaschinen haben wir - leider, leider ;-) - mangels Torerfolg nicht gehört :-)
    Das Angebot einer nochmaligen Vorführung nach Matchende, als ich die Bilder der Ungetüme gemacht habe, habe ich dankend abgelehnt.

    AntwortenLöschen