Montag, 18. März 2013

Karviná - Bohemians 1905 0:0

Tschechien, Druhá liga, 19. kolo, 17.3.2013
Městský stadion Karviná, 866

Während die Heimischen aus Karviná in Kontern und Standards ihr Glück suchen, dominieren die Gäste aus Prag das Spiel. Doch aus der Überlegenheit macht der Vorjahresabsteiger und präsumptive Wiederaufsteiger Bohemians nichts Zählbares. Das Unentschieden ging in Ordnung.
Der nicht gerade zahlreich ans andere Ende des Landes gereiste Auswärtsanhang begann supportend, verlor im Lauf des Spiels aber wohl ein wenig die Motivation. Umgekehrt dazu verhielt sich der jugendliche Heimfanblock, der unterm Dach der Haupttribüne den akustischen Vorteil nutzte und mit Verlauf des Spiels immer aktiver wurde.
Der MFK Karviná entstand 2003 als Schlußpunkt eines Fusionsprozesses von selbständigen Vereinen der Stadt. In der Grenzregion im tschechischen Teil Schlesiens wurde 1919 der Verein Polonia Karviná bzw. polnisch Polonia Karwina als Verein der polnischen Minderheit gegründet. 1951 wurde er in kommunistischer Zeit zum ZSJ OKD Mír Karviná, der 1953 in Baník Karviná Mír und 1961 in Baník 1. máj Karviná umbenannt wurde.
Ein anderer Verein in der Stadt war TJ Jäkl Karviná, der 1921 als SK Fryštát als Verein der tschechischen Bevölkerung gegründet worden war. 1967 wurde daraus TJ NHKG Karviná und 1993 wieder Jäkl (benannt nach einem Industriebetrieb).
Weiters gab es in der Stadt noch Kovona Karviná, die 1995 zum FC Karviná wurden.
Baník 1. máj Karviná fusionierte mit dem 1921 als SKK Karviná-Těšínsko gegründeten Baník ČSA Karviná zum Verein KD Karvina, der sich wiederum 1996 mit dem FC Karviná zusammenschloß. Dieser Verein spielte 1996/97 und 1998/99 in der ersten Liga. Von 2001 bis 2003 folgten drei Abstiege in Serie von der zweiten in die fünfte Liga. 2003 erfolgte ein Konkurs und eine Fusion mit TJ Jäkl Karvina, die den Spielbetrieb übernahmen. Der sich nunmehr MFK Karviná nennende Verein schaffte es bis 2006 in die dritte Liga. 2008 wurde eine Zweitligalizenz gekauft, seither spielt der Verein hier in der zweithöchsten Spielklasse.
Das Městský stadion Karviná hat eine Kapazität von 8.000 Plätzen, davon 900 Sitzplätze auf der Haupttribüne. Es wurde 1969 als Stadion von NHKG Karviná eröffnet. 2008 wurde die Tribüne renoviert und das Klubhaus neu gebaut.
Vor dem Spiel gab es einen kleinen Blick in das historische Stadtzentrum.











































Kommentare:

  1. Cześć. też byłem na tym meczu i widać mnie na jednym z twoich zdjęć - http://img5.rajce.idnes.cz/d0501/7/7218/7218684_e1a7f1c6584a89b1d5c8f08adeb77e3f/images/DSC00114.jpg Moja relacja tutaj... http://myfootballmoments.blogspot.com/2013/03/mfk-karvina-bohemians-1905-praga.html Wcześniej już pisałem do ciebie, gdzie wspominałem jak poznaliśmy się na meczu Rapid - Austria 11.08.2013. Pozdrawiam

    AntwortenLöschen