Sonntag, 9. Oktober 2011

Simmering - Rapid 0:6 (0:1)

Testspiel, 8.10.2011
Simmeringer Sportplatz, 1.000

Der 1901 gegründete 1. Simmeringer Sportclub hat sich das schönste Geschenk zum 110. Geburtstag mit dem Aufstieg in die Regionalliga selbst gemacht. Mit einem Gastspiel gratulierte auch der SK Rapid. Bei grauslicher Witterung, mit äußerst unangenehmen Windböen in der ersten Halbzeit als i-Tüpferl am richtig kalten Herbstwochenende, gab es ein Freundschaftsspiel ohne wesentliche Höhepunkte. In der ersten Halbzeit hielt sich Simmering gegen eine nicht übermäßig ambitioniert kickende Rapid sehr gut. Nach der Pause fielen gegen deren zweite Garnitur dann mehr Tore.
Nach vier Jahren wieder einmal auf der Simmeringer Had gewesen. Im Wind hätte es hier wirklich den sprichwörtlichen Schneider verwehen können („Auf der Simmeringer Had', hat's an Schneider verwaht...“). Der heutige Sportplatz ist bereits die dritte Simmeringer Heimstätte dieses Namens, der sich auf die Haide bezieht. Matthias Marschik stellt im großen Buch der österreichischen Fußballstadien alle Plätze vor. 1970 zog der I.SSC schließlich hierher. Der jetzige Sportplatz war bereits 1949 eröffnet und vom Verein Vorwärts XI bespielt worden. In der bisher letzten Erstligasaison Simmerings 1982/83 drängten sich hier beim Spiel von Rapid 8.000 Menschen. Sonst geht es hier ruhiger zu. „Lokalkultur pur“ schätzt der genannte Marschik am erdigen Fußball hier, wie Uwe Mauch in Wien und der Fußball berichtet. Das Wohnhaus, das den Platz an der Längsseite von der Simmeringer Hauptstraße trennt, wurde im Jahr 1991 errichtet. Damals wurde die Anlage zuletzt verkleinert und renoviert.



























Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen