Mittwoch, 19. Juni 2019

Parschlug – Kraubath 3:1 (1:1)

Steiermark, Relegation Unterliga, Hinspiel, 19.6.2019
Birkenstadion Parschlug, 220

Mit einem klaren Heimsieg im Relegationshinspiel konnte der SC Parschlug als Tabellenzweiter der steirischen Gebietsliga Mürz gegen den Vorletzten der Unterliga Nord B, die TuS Kraubath, vorlegen. Von Beginn an spielte Parschlug stark und erzielte das 1:0 nach zwanzig Minuten. Die Gäste konnten vor der Pause per Elfmeter ausgleichen. Schließlich gewann Parschlug aber hochverdient und geht damit mit einem Vorsprung ins Rückspiel. Es ist der dritte Anlauf in der Relegation zum Wiederaufstieg in die Unterliga, nachdem Parschlug 2015 am USC St. Georgen ob Judenburg und 2018 an der TuS Gröbming gescheitert war.
Der SC Parschlug wurde 1974 gegründet. Parschlug war bis Ende 2014 eine eigene Gemeinde und ist seither ein Teil der Stadt Kapfenberg, auch wenn 2013 in einer Volksabstimmung 75% der Bevölkerung von Parschlug dagegen gestimmt hatten. Aufgrund der Gemeindefusion mit Kapfenberg trat der SC Parschlug der Kapfenberger Sportvereinigung bei, die als selbstständige Zweigvereine alle Kapfenberger Sportvereine unter ihrem Dach vereinigt (am bekanntesten ist der Fußballverein KSV). Größter Parschluger Vereinserfolg waren der Gebietsliga-Meistertitel 2011 und die Saisonen 2011/12 sowie 2012/13 in der Unterliga Nord A.
Am Birkenstadion genannten Sportplatz wurde im Vereinsgründungsjahr 1974 das alte Sporthaus errichtet. Ab 1996 wurde das heutige Klubhaus gebaut und 2008 mit einem Kabinenzubau erweitert. Schön ist die alte, manuelle Anzeigetafel wie man sie leider nur mehr selten sieht. Sie wird von einer Gruppe Jugendlicher namens Parschlug Ultras bedient.