Samstag, 20. August 2011

Millwall - Peterborough 2:2 (1:0)

England, Football League Championship, 3. Runde, 17.8.2011
The (New) Den, 10.240

Millwall verspielt einen schon sehr sicher aussehenden 2:0-Vorsprung und holt trotz dominanten Spiels nur einen Punkt. Eine nicht ganz so gute Partie wie am Vortag, aber doch kämpferisch ansprechend und vom Spielverlauf her spannend. In der Schlußphase folgte ein immer verzweifelteres Anrennen der Heimischen.
Von der Stimmung war The Den an diesem Abend jetzt kein Hexenkessel (was natürlich auch am nicht unbedingt glamourösen Gegner liegt), aber Gesänge wurden doch immer wieder sowohl von der Hintertortribüne als auch von der Längsseite Dockers Stand angestimmt. Neben diverser Pöbeleien gegenüber dem Auswärtsblock war der Hit dabei mehrmals das berühmte „No one likes us, we don't care.“ Der Anhang aus Peterborough machte sich erst nach Anschlußtreffer und Ausgleich richtig bemerkbar.
Rings um das Stadion ist sicher eine proletarisch geprägte Gegend, von einem zerrütteten Glasscherbenviertel war jedoch entgegen anderslautender Berichte zumindest dem Augenschein nach nichts zu bemerken. Berühmt-berüchtigt ist Millwall für soziale Außenseiterrolle, rassistische Vorfälle und die stete Schlagkräftigkeit eines Teils seines Anhangs. Das Schwerpunktheft, das dem im Jahr 2003 der damals noch junge Ballesterer widmete, ist auch heute noch lesenswert und informativ.
Der Millwall FC wurde 1885 im Südosten Londons gegründet. Abgesehen von einem Erstligaintermezzo 1988/89 bis 1989/90 spielte der Verein zumeist in der zweiten (wie auch heute) oder dritten Liga. Größter Vereinserfolg war das Erreichen des Finales des FA-Cups 2004. Millwall verlor zwar gegen Manchester United, aufgrund deren Qualifikation für die Champions League spielte aber Millwall im UEFA-Cup. Der historisch erste und wohl letzte Europacup-Auftritt war allerdings denkbar kurz. Bereits in der ersten Runde schied man gegen Ferencváros aus.
Das Stadion The Den hieß bis 2007 noch The New Den, um es von der alten Heimstätte zu unterscheiden. New Den wurde 1993, nur wenige hundert Meter vom alten Stadion entfernt, als Neubau mit einer Kapazität von 20.146 Sitzplätzen nach den Vorschriften des Taylor-Reports eröffnet. Alle vier Tribünen sehen nahezu gleich aus, wobei die typisch britischen offenen Ecken und die Seitenwände dem Stadion einen für den Kontinentaleuropäer schönen Touch geben.
In London wurde einiges besichtigt und ein längerer Museumsbesuch unternommen. Am nächsten Tag ging es noch in den Westen Londons, nach Fulham.



























Keine Kommentare:

Kommentar posten