Sonntag, 14. Juli 2013

Retz - Vorwärts Steyr 2:4 n.E.; 0:0 (0:0)

ÖFB-Cup, 1. Runde, 13.7.2013
Sportanlage Retz, 500

Eine Fülle an Chancen vergab Vorwärts Steyr und schaffte es weder in 90 Minuten noch in der Verlängerung ins Tor zu treffen. Der Aufsteiger in die Regionalliga Mitte zeigte sich als klar bessere Mannschaft als der heimische Ostligist. Die Retzer versuchten Distanzschüsse und kamen erst in den letzten Minuten der regulären Spielzeit − dann aber gefährlich − in die Nähe eines Treffers. Erst das Elfmeterschießen brachte den hochverdienten Aufstieg der Gäste.
Der schön supportende und in ordentlicher Anzahl angereiste Steyrer Auswärtsanhang sorgte für gute Stimmung. Auf Retzer Seite hing daneben ein wohl mit Augenzwinkern versehenes Transparent Retz Ultras, zweimalige Anfeuerungsgesänge wurden von den Steyrern mit Applaus bedacht.
Der SC Retz entstand 1956 aus einer Fusion des 1921 gegründeten Arbeitervereins ATSV Retz, der während der Nazizeit bis 1945 in Admira Retz umbenannt worden war, mit der 1948 gegründeten bürgerlichen Union Retz. Gespielt wurde am selben Sportplatz. Da dieser zu klein war, blieb dem ATSV 1953 ein sportlich erreichter Aufstieg verwehrt. Daher wurde 1954 mit dem Bau der heutigen Sportanlage begonnen, die 1955 mit einem Spiel gegen den Bologna FC eröffnet wurde. Beide Vereine arbeiteten beim Sportplatzbau zusammen und legten damit die Basis für den ein Jahr später folgenden Zusammenschluß. 1994 stieg der SC Retz erstmals in die niederösterreichische Landesliga auf. Der größte Erfolg der Vereinsgeschichte folgte zuletzt 2012 mit dem Landesliga-Meistertitel und Aufstieg in die Regionalliga Ost, wo mit einem elften Tabellenplatz der Klassenerhalt geschafft wurde. Unvergessen der sympathische Big-Band-Auswärtsauftritt der Retzer Fans am Sportclub-Platz.
Vor dem Spiel wurde die Retzer Altstadt besichtigt.







































Kommentare:

  1. oh, das plakat ist vermutlich zu hundert prozent ernst gemeint wie ich die auführenden personen einschätze ;)

    AntwortenLöschen