Dienstag, 26. April 2011

Donau Linz - Sattledt 4:1 (2:1)

Oberösterreich-Liga, 18. Runde, 25.4.2011
Peter-Rinder-Stadion, 600

Keine Chance, in diesem Spiel etwas zu reißen, läßt Donau Linz den Gästen des ATSV Sattledt, die sich zwar bemüht, aber erfolglos zu wehren suchen. Donau hat das Spiel klar in der Hand und hätte höher gewinnen können.
Der Verein wurde 1932 als Arbeitersportklub Donau Linz-Zizlau gegründet. Nachdem nach dem Sieg des Austrofaschismus im Bürgerkrieg des Februar 1934 der Arbeitersport behördlich aufgelöst wurde, spielte der Verein bis 1938 als Donau Linz weiter, bis er nach der Matchübernahme der Nazis endgültig beendet wurde. Nach der Befreiung 1945 wurde Donau Linz wiedergegründet und hat sich als kleinere Kraft im Fußball in Linz etabliert.
Der schöne Donau-Platz im Stadtteil Kleinmünchen faßt 2.500 Leute, davon 800 auf der Tribüne. 2001 wurde der Sportplatz nach einem langjährigen Präsidenten benannt.



















Keine Kommentare:

Kommentar posten