Montag, 29. März 2010

Chievo - Parma 0:0

Italien, Serie A, 31a giornata, 28.3.2010
Stadio Marcantonio Bentegodi, 11.300

Ein unglaubliches Spiel, wenn man die Zahl der Torchancen mit dem torlosen Ergebnis vergleicht. In der ersten Hälfte drückt Chievo, erspielt sich Chance und Chance − ohne zu treffen. In der zweiten Hälfte hat plötzlich Parma die Oberhand, kommt zu einigen Möglichkeiten. Über den einen Punkt freuten sich schließlich die Gäste mehr.
11.300 Leute fanden sich im 1963 eröffneten WM-Stadion von 1990 ein, das 40.000 fassen würde. Doch so viele kommen nie zum 1929 gegründeten Vorortverein, der vor zehn Jahren zum ersten Mal in die Serie A aufgestiegen ist. Der eigentliche Stadtverein Hellas Verona spielt derzeit nur drittklassig, in der heute blödsinnigerweise "Lega Pro, Prima Divisione" genannten ehemaligen Serie C1.
In der Supportwertung entschied der gut besetzte Auswärtsblock von Parma das Match klar für sich, sowohl hinsichtlich Optik als auch hinsichtlich Gesang und Lautstärke.
Die Stadtbesichtigung Veronas zeigte eine sehr schöne italienische Stadt.























Keine Kommentare:

Kommentar posten