Montag, 29. März 2010

SAK Celôvec/Klagenfurt - Flavia Solva 1:0 (1:0)

Regionalliga Mitte, 18. Runde, 27.3.2010
Stadion SAK, 200

Der Slovenski atletski klub gewinnt im Sechspunktespiel gegen den Abstieg gegen SVL Flavia Solva aus Leibnitz. Mit viel Krampf. Die Gäste vergeben einen Elfer, der SAK macht einen rein.
Vor dem Spiel wurden anläßlich des 40-jährigen Jubiläums des Vereins der slowenischen Minderheit verdiente Spieler geehrt, so der ehemalige Bundesliga-Goalie Milan Oraže.
Alles ist hier vorbildlich zweisprachig slowenisch und deutsch, von den Ordnerjacken oder dem Stadionheft bis zu den Durchsagen des Stadionsprechers. Gegründet 1970 wurde der Verein nach langer Odyssee erst 2003 am Sportplatz des zweisprachigen Gymnasiums Klagenfurts heimisch. Man kann sich lebhaft vorstellen, daß sie es im politischen Klima Kärntens nicht leicht hatten und haben.

















1 Kommentar: