Samstag, 27. Oktober 2018

Girona – Rayo Vallecano 2:1 (2:0)

Spanien, Primera División, jornada 10, 27.10.2018
Estadi Municipal de Montilivi, 6.618

Drei Punkte gab es im Samstagmittag-Spiel der spanischen Primera División für Girona gegen ein schwaches Rayo Vallecano aus Madrid. Girona ging mit einem Elfmetertor nach einer halben Stunde in Führung und erhöhte noch vor der Pause auf 2:0. Rayo erzielte zwar den Anschlusstreffer nach einer Stunde Spielzeit, Girona vergab aber in Folge noch hochkarätige Chancen zum weiteren Ausbau der Führung.
Bei 11°C und unwirtlichem Dauerregen war es das mit Abstand schlechtbesuchteste Girona-Heimspiel der Saison. Meist sind hier um die 10.000 Zuschauerinnen und Zuschauer zugegen.
Zwei dutzend der Jovent Gironi supporteten, ansonsten raffte sich das übrige, still genießende Publikum am Schluss zu zwei oder drei „Girona!“-Anfeuerungsrufen auf. Einige normale Fans waren wie üblich im Gästesektor anwesend.
Der Girona Fútbol Club wurde 1930 gegründet. Bis 2017 spielte Girona jahrzehntelang in zweiter, dritter oder vierter Liga und der Höhepunkt war die Saison 1935/36, als man die Segunda División gewann. Den Erstligaaufstieg verhinderten der faschistische Militärputsch Francos und der folgende dreijährige Bürgerkrieg. Acht Jahrzehnte später wurde Girona 2016/17 zwar nur Zweiter in der Segunda División, schaffte aber damit erstmals in der Vereinsgeschichte den Aufstieg in die Primera División, in der man nun die zweite Saison spielt.
Das Estadi Municipal de Montilivi wurde 1970 mit einem 1:3 von Girona gegen den FC Barcelona eröffnet. 2011 wurden die Ränge mit Plastiksitzen in den rot-weißen Vereinsfarben versehen. Das Stadion fasste bis zum Aufstieg 9.500 Zuschauerinnen und Zuschauer und wurde dann 2017 mit oberen Rängen hinter einem Tor und auf der offenen Längsseite auf 13.450 Plätze sowie 2018 mit einem weiteren Oberrang hinter dem zweiten Tor auf 14.286 Plätze ausgebaut.
Vor dem Spiel wurde die Stadt Girona besichtigt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten