Donnerstag, 10. Mai 2018

Schladming - GAK 2:1 (2:1)

Steiermark, Steirer-Cup, Semifinale, 10.5.2018
Athletic Area Schladming, 847

Mit einem 2:1-Sieg über den GAK im Semifinale erreichte der Unterligist FC Schladming erstmals das Finale des Steirer-Cups. Da der GAK als Landesliga-Meister die ÖFB-Cup-Teilnahme auch über diesen Weg sicher hätte und in der Meisterschaft die entscheidenden Spiele anstehen, trat er mit einer durchgewechselten jungen Mannschaft an und schonte Stammspieler. Der Auftakt des Spiels war sensationell, denn Schladming lag mit zwei Elfmetern bereits nach einer Viertelstunde 2:0 in Führung. Die jungen GAKler zeigten aber, was sie können, und erzielten nach zwanzig Minuten den Anschlusstreffer. In der restlichen Spielzeit war zwar der GAK stärker und hatte Chancen auf den Ausgleich, Schladming schaffte es aber, die Führung zu halten und das Spiel zu gewinnen. Im Finale trifft Schladming auf Mettersdorf.
„Do samma live dabei / auf der Schladminger Planei / Berge, Pisten, Schnee / Glühwein und Kaffee / die Steiermark is schee.“ Après-Ski-Schlagermusik ertönte mehrmals aus dem Megaphon im GAK-Fanblock und dazu wurde gefeiert. Davor und danach machte man sich auch, vor allem zu Spielbeginn, mit Support bemerkbar. Die Ausgangslage war ja mit Fokussierung des Vereins auf die Meisterschaft wohl klar.
Der FC Schladming wurde 1948 als eigenständiger Verein gegründet, zuvor hatte es bereits 1947 im ATUS Schladming eine Fußballsektion gegeben. Der größte Erfolg sind die Jahre in der fünftklassigen Oberliga Nord 1998 bis 2001, 2004 bis 2008, 2010/11 und seit 2015 sowie nun der Einzug ins Steirercup-Finale 2018.
Die Athletic Area Schladming wurde ursprünglich für die Schilauf-Weltmeisterschaften von 2013 um 5,2 Mio. € errichtet und 2014 als Sportanlage für Schulsport und Fußballstadion neueröffnet. Zuvor spielte Schladming am Sportplatz in der Innenstadt.
Vor dem Spiel wurde die Stadt Schladming besichtigt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen