Donnerstag, 19. November 2015

Zeitspiel 1



Rezension


Zeitspiel
Magazin für Fußball-Zeitgeschichte
#01 (Juni 2015)
90 S.





Ein ambitioniertes Zeitschriftenprojekt startete im Frühjahr in Deutschland: Ein „Magazin für Fußball-Zeitgeschichte“, wie sich das professionell aufgezogene Heft definiert. Man widmet sich mit Leidenschaft dem Fußball abseits des Glanzes, abseits des Kommerz. Man schaut auf den deutschen Amateurfußball, in fremde Länder und in die Geschichte zurück. „Wir wollen das Spiel in seinen Zusammenhängen betrachten. Seinen gesellschaftlichen, seinen politischen, seinen kulturellen, seinen wirtschaftlichen. Fußball ist eben keine isolierte Insel.“ schreiben Hardy Grüne und Frank Willig, die das Heft tragen.

So findet man in der Premierenausgabe eine Fülle von kleinen Notizen und Fakten, den von Hardy Grüne betriebenen Insolvenzticker über den Ruin von Fußballvereinen zu einer „kurzen Geschichte der Pleiten im deutschen Fußball“ ausgebaut und eine Titelgeschichte über das schwierige Überleben von Vereinen an der Nahtstelle zwischen Amateur- und Profifußball. Der Schwerpunkt ist wohl auch ein programmatisches Statement für den Standard der Zeitschrift: Recherche und Reportage in der Tiefe und der Breite, historisch fundierte Rückblicke, Vergleiche mit dem Ausland. Dazu gibt es etwa einen unfassbar detailreichen Artikel über die Fußballgeschichte in Tansania (!) oder Vereinsportraits etwas versunkener Traditionsvereine wie Borussia Neunkirchen oder Borussia Fulda. Für den Freund der Historie war der erste Teil einer Fußballgeschichte Schlesiens vielversprechend. Er erfüllte die Erwartungen und weckte Vorfreude auf die kommenden Folgen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten