Freitag, 11. Mai 2018

Wacker Innsbruck - Ried 3:1 (1:0)

Erste Liga, 33. Runde, 11.5.2018
Tivoli Neu, 6.891

„Die Innsbrucker sind wieder da!“ sang die Tivoli Nord. Mit einem clever gespielten 3:1-Heimsieg gegen die drittplatzierte SV Ried schaffte Wacker Innsbruck im Spitzenspiel zweier Aufstiegsaspiranten den Meistertitel der zweiten Liga und die Rückkehr in die Bundesliga nach vier Jahren Zweitklassigkeit.
Für den Meistertitel brauchte es neben einem Wacker-Sieg auch einen Punkteverlust des TSV Hartberg, die zwei Stunden vorher unentschieden gegen Blau Weiß Linz gespielt hatten.
„Der Kampf ist fast zuende. Macht euch mit dem Aufstieg zur wackeren Legende.“ hieß es zur zweiten Hälfte auf der Nord in Richtung der Mannschaft. Insofern wäre das hier also legendär gewesen. Zu Spielbeginn gab es auf der Nord eine Choreo der Verrückten Köpfe zur Thematik Faustkampf. Die Rieder hatten geographisch naheliegend ihre Freunde aus Sion im Auswärtsektor zu Gast.
Es war mein erster Besuch am Innsbrucker Tivoli und eines Wacker-Innsbruck-Spiel überhaupt seit zwei Jahren. Durch den Bundesliga-Aufstieg wird man nächste Saison wiederkommen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen