Donnerstag, 12. März 2020

45° Kurvenheft, 42



Rezension


45°
Kurvenheft
Ausgabe 42
Februar 2020
128 S.









Von November 2019 bis Jänner 2020 reicht der Fankurvenberichte-Reigen hier. Außer einem Bericht von FC St. Gallen gegen FC Basel vom geschätzten Remo Zollinger (viaggiare partire) widmet sich das Heft ganz deutschen Geschehen bzw. auch Europacupspielen mit deutscher Beteiligung. Darunter sind wieder einige Derbys und andere große Spiele, bei denen einiges auf den Rängen und abseits davon passierte. Man fühlt sich anschließend nach dieser Chronik gut informiert.

Bei einem der berichteten Spiele war auch ich selbst anwesend, Carl Zeiss Jena gegen Hansa Rostock. Es ist immer interessant, so etwas vor dem Hintergrund der eigenen Eindrücke zu lesen und diese so neu reflektieren zu können. „Nach der Begegnung und dem ersten Saisonsieg im 14. Spiel war die Gefühlslage im Stadion sehr unterschiedlich, von zynisch-euphorisch auf der Tribüne: ‚Oh wie ist da schön…‘ bis zur verbittert-realistischen Horda, die die Mannschaft noch vor der Heimkurve wieder abtraben ließ, ‚da ein Sieg mit Sicherheit nicht die bisherigen absoluten Enttäuschungen der Saison nur ansatzweise ausbügeln kann.‘“ Auf der Tribüne hatte ich den Jubel zum Schluss mehr euphorisch als zynisch wahrgenommen.

Keine Kommentare:

Kommentar posten