Freitag, 2. September 2011

When Saturday Comes, 295


Rezension


When Saturday Comes
The Half Decent Football Magazine
Issue 295, September 2011
46 S. + 15 S.






Adam Bate beleuchtet die auf die Spitze getriebene Klassengesellschaft des Fußballs zwischen den finanzschweren englischen und spanischen Spitzenvereinen und dem Rest. Er verweist auf die jüngsten Beispiele des deutschen Meisters Borussia Dortmund, der trotz oder infolge des Titelgewinns einen zentralen Spieler an Real Madrid abgab, sowie des Europacupsiegers FC Porto, der seinen Erfolgstrainer an Chelsea verlor. In beiden Fällen handelt es sich um große Vereine großer Fußball-Länder und dennoch sind sie in einer anderen Welt als die englischen und spanischen Schwergewichte. Die Champions League ist schon absurd: „The Premier League's fourth-placed side, Arsenal, are at shorter odds to win the tournament than the champions of Germany, France and Italy.“

Das Heft präsentiert sich in leicht modifizierten Layout. Die sanfte Veränderung gefällt. Schade allerdings um die schöne Serie Season in brief, die nun offenbar nach Folge 81 eingestellt wurde.
Interessantes gibt es über Olympique de Lyon zu lesen, dazu einen netten Bericht vom Europacupgastspiel von Fulham bei den Crusaders in Belfast.

Im traditionellen Season Guide, Rückblick und Vorschau auf vergangene und kommende Saison per Fragebogen bei Fans der Vereine der vier englischen Profiligen und der Scottish Premier League gibt es diesmal aus Anlaß des Jubiläums von WSC eine besondere Frage: „What is your personal favourite moment of following your club over the 25 years of WSC?“ Viele große Momente, Saisonen oder persönliche Higlights werden jeweils genannt. Am besten gefiel die Antwort von Martin Atherton (Preston North End), der von keinem Spiel oder keinem Titelgewinn erzählte, sondern von einer Party auf der Autobahn: „The trip home from a goalless draw at Derby in 2005. Being 2-0 up from the first leg of the play-offs, the team had given a disciplined performance to secure our spot in the Cardiff final. When roadworks in Cheshire brought the M6 to a standstill at midnight, the carriageway was crammed with North End fans all out of their cars celebrating.“

Keine Kommentare:

Kommentar posten